Bezahlte Anzeige

Ein guter Tag für die Bauern in Niederösterreich!
Neuaufstellung von „Der Freie Bauer – Freiheitliche Bauernschaft Niederösterreich!

Mit 100 % Zustimmung wurde NAbg. LKR Peter Schmiedlechner zum neuen Obmann gewählt. Als Stellvertreter wurden LKR Manfred Mitmasser, LKR Rudolf Höbinger, Ing. Josef Hintermayer und Erwin Netzl gewählt.
  • Mit 100 % Zustimmung wurde NAbg. LKR Peter Schmiedlechner zum neuen Obmann gewählt. Als Stellvertreter wurden LKR Manfred Mitmasser, LKR Rudolf Höbinger, Ing. Josef Hintermayer und Erwin Netzl gewählt.
  • hochgeladen von Walter Gall

Am Freitag, 08. März 2019 war es endlich soweit.
Aus allen Teilen Niederösterreichs trafen einander Bauern in Baumgarten am Wagram, um – längst fällig – eine Alternative zum Bauernbund zu gründen, nämlich den Verein „Der Freie Bauer – Freiheitliche Bauernschaft Niederösterreich“.

Hochrangige Politiker aus den Reihen der FPÖ NÖ wie NAbg. Christian Lausch, BR Andreas Spanring, KO LAbg. Martin Huber unterstrichen durch ihre Anwesenheit die Wichtigkeit dieser Gründung. Ebenfalls begrüßen konnte man den Bundesobmann der „Freiheitlichen Bauernschaft Österreichs“ Ing. Wilfried Etschmayer.

100 Prozent für NAbg. LKR Peter Schmiedlechner

In geheimer Abstimmung konnte der neugewählte Obmann NAbg. LKR Peter Schmiedlechner 100 % der abgegebenen Stimmen für sich verbuchen. In weiterer Folge wurde auch ein von ihm eingebrachter Vorschlag für den gesamten Vorstand einstimmig angenommen.

Bei seiner Dankesrede für das ihm geschenkte Vertrauen bedankte er sich bei Ing. Josef Hintermayer für die hervorragende Arbeit der letzten Jahre für die Freiheitlichen Bauern.

„Nun ist allerdings die Zeit gekommen, um der „schwarzen“ Dominanz stärker entgegen zu treten. Vieles laufe für Niederösterreichs Bauern derzeit schief. Der Bauernstand braucht eine bessere Standesvertretung, zweifelsohne ein Manko der letzten Jahre. Deshalb ist eine starke Alternative zum Bauernbund wichtiger denn je. Schon in den nächsten Monaten ist geplant, eine geordnete Struktur in allen Bezirken zu schaffen, um die Interessen der Bauern gut aufgestellt meistern zu können. Besonders wichtig wird es auch sein, Kräfte zu bündeln und die erfolgreiche bereits bestehende Plattform mit Unabhängigen Bauern weiterzuführen.“ so NAbg. Peter Schmiedlechner.

Die anwesenden hochrangigen FPÖ-Politiker wünschten dem neu aufgestelltem Verein in ihren Stellungnahmen dazu die nötige Kraft und sicherte ihre Unterstützung zu.

Zum Abschluss betont Schmiedlechner noch einmal, dass Geschlossenheit zum Erfolg führt. Nur so kann man den Zug aufhalten, der Österreichs Bauern zu überrollen droht. Hier mitzuhelfen laden wir alle interessierten Bäuerinnen und Bauern ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen