Meinungen
So reagiert Stadt-Politik auf Rücktritt von Kurz

Klaus Schneeberger: "Ein richtiger Schritt."
4Bilder
  • Klaus Schneeberger: "Ein richtiger Schritt."
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT. Das Polit-Erdbeben um (Ex-)Bundeskanzler Sebastian Kurz beschäftigt auch die heimische Politik.

Klaus Schneeberger: "Ein richtiger Schritt."
  • Klaus Schneeberger: "Ein richtiger Schritt."
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP): "Gerade in der jetzigen Situation braucht unser Land in erster Linie Stabilität und eine handlungsfähige Bundesregierung. Darum war der Schritt von Sebastian Kurz richtig und wichtig, für den ich ihm Respekt zolle. Alexander Schallenberg ist gerade als gelernter Diplomat mit Sicherheit eine sehr gute Wahl als neuer Bundeskanzler. Ich begrüße auch, dass Sebastian Kurz bereits angekündigt hat, auf seine parlamentarische Immunität zu verzichten, damit die Ermittlungen rasch fortgesetzt werden."

Rainer Spenger: "Ein niveauloses Stück."
  • Rainer Spenger: "Ein niveauloses Stück."
  • Foto: Trimmel
  • hochgeladen von Peter Zezula

Rainer Spenger (SPÖ): "Dieser Tausch ist scheinheilig und eine Beleidigung für die Intelligenz der Bürger:innen. Was bleibt sind indiskutable Chats, schwerwiegende strafrechtliche Vorwürfe und ein System, das sich offenbar an unserem Land bedient. Kurz setzt sich ein anderes Hauberl auf, schlüpft in die Märtyrerrolle und bleibt weiter Strippenzieher der Innenpolitik. Und jetzt? Die anderen ÖVP-Minister sind noch immer im Amt, obwohl sie quasi eidesstattlich erklärt haben, dass es eine türkise Regierungsbeteiligung nur mit Kurz an der Spitze gibt. Die Grünen stoßen mit Sekt auf den Kanzler-Rücktritt an und merken gar nicht, wie unglaubwürdig sie mittlerweile sind. Und der Herr Bundespräsident sieht dem Treiben aus der Hofburg ratlos-staunend zu. Ernsthaft? Glaubt irgendjemand, dass das gut gehen kann? Wie definiert sich eigentlich das Wort 'Schmierenkomödie': Ein niveauloses Stück, dessen Komik auf billigen, abgeschmackten Einfällen beruht."

Michael Schnedlitz: "Die Welt lacht über Österreich."
  • Michael Schnedlitz: "Die Welt lacht über Österreich."
  • Foto: Stadt WRN
  • hochgeladen von Peter Zezula

Michael Schnedlitz (FPÖ): "Kurz hat unserem Land enormen Schaden zugefügt, der täglich noch größer wird. Er ist zwar als Kanzler weg, das türkise System ist aber weiter voll da. Die ganze Welt lacht über Österreich."

Tanja Windbüchler-Souschill: "Regierungsarbeit ist gesichert."
  • Tanja Windbüchler-Souschill: "Regierungsarbeit ist gesichert."
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

Tanja Windbüchler-Souschill (Grüne): "Die Regierungsarbeit ist in neuer Konstellation vorerst gesichert, wichtige Projekte wie das Klimaticket und die Steuerreform können nun beschlossen werden, egal wann die nächste Hausdurchsuchung stattfindet oder Sebastian Kurz von der Justiz einvernommen wird. Es geht um Stabilität, um Transparenz und um die weitere intensive politische Arbeit gegen Korruption und Machtmissbrauch.“

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen