Christoph Fuchs folgt auf Florian Liehr
Wiener Neustädter ist neuer Pressesprecher für den Niederösterreichischen Landtag

Präsident Karl Wilfing (l.) mit seinem neuen Sprecher Christoph Fuchs.
  • Präsident Karl Wilfing (l.) mit seinem neuen Sprecher Christoph Fuchs.
  • Foto: NÖ Landtag
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT, NÖ (Red.). Mit Christoph Fuchs hat der Niederösterreichische Landtag einen neuen Pressesprecher. Er folgt auf Florian Liehr, der als Konzernsprecher in die Hypo Niederösterreich wechselt. „Ich freue mich, dass künftig Christoph Fuchs die Medienagenden in des Niederösterreichischen Landtags sowie meine Pressebetreuung übernimmt. In den vergangenen zehn Jahren im Landesdienst hat er schon viel an Erfahrung gesammelt und daher bin ich mir sicher, dass er an die gute Arbeit des bisherigen Sprecher Florian Liehr anknüpfen kann“, informiert Landtagspräsident Karl Wilfing.

Mit Florian Liehr verliert Präsident Wilfing einen langjährigen (landes-)politischen Wegbegleiter: „Florian Liehr war seit meiner Berufung zum Landesrat im Jahr 2011 an meiner Seite und wir haben sehr erfolgreich gemeinsam gearbeitet und es ist eine echte Freundschaft in den Jahren entstanden. Ich wünsche ihm alles Gute in seiner neuen Funktion bei der Hypo Niederösterreich und bedanke mich für die Betreuung in den vergangenen acht Jahren.“

Liehrs Nachfolger Christoph Fuchs war von Juni 2008 bis Februar 2015 Sprecher des VPNÖ-Klubs unter Klubobmann Klaus Schneeberger und ging danach in die Wirtschaftsagentur ecoplus. Von dort wechselte er im Herbst 2015 in das Büro von Landesrätin Petra Bohuslav, wo er ebenfalls für die Medienagenden zuständig war.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen