Bezahlte Anzeige

23-jähriger Wiener Neustädter überzeugt in Portugal
Guter Saisonstart von Julian Mayer in der Moto2-EM

2Bilder

Der Niederösterreicher kam beim Saisonauftakt im portugiesischen Estoril in beiden Rennen im Mittelfeld ins Ziel und übertraf damit die Erwartungen seines jungen Teams

Julian Mayer ist in die Moto2 Europameisterschaft aufgestiegen und dort Teil des Debüt Projekts von Nykos Racing, das mit einem nagelneuen Eigenbau an den Start geht. Dementsprechend groß ist die bevorstehende Lernphase, doch der 23-Jährige konnte gleich beim Saisonstart die Erwartungen übertreffen.

In strömendem Regen kämpfte sich Mayer unter 31 Startern bis auf Platz 16 nach vorne und verpasste nur hauchdünn den ersten EM-Zähler. Im zweiten Run auf abgetrockneter Piste machte sich der Entwicklungsrückstand der Maschine deutlicher bemerkbar und der Österreicher landete auf P22.

„Die Bedingungen waren sehr hart, aber es hat enorm Spaß gemacht da draußen. Im ersten Rennen lief es ganz gut und ich hätte fast auf Anhieb gepunktet. Im Nachmittagslauf hat uns dann an manchen Stellen noch die Pace gefehlt", resümierte Mayer.

„Für uns ist alles neu – die Meisterschaft, der Pilot, aber vor allem das Bike. Wir sind noch lange nicht dort, wo das Potenzial des Motorrads liegt. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber auch viel Spaß," so Teamchef Stuart Nicholls.

Für Mayer geht es nach Ostern am 26/27. April auf dem legendären Circuito Ricardo Tormo in Valencia weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen