419 Mio. Euro: Volksbank NÖ Süd steht gut da

WIENER NEUSTADT. Nachhaltigkeit zahlt sich bei der Volksbank Niederösterreich Süd doppelt aus. Einerseits profitiert die Region von den Investition in die Umwelt. Doch was für eine Bank noch wichtiger ist, andererseits auch in den Zahlen. Und die können sich trotz des schwierigen Rahmenbedingungen am Finanzmarkt sehen lassen.
"Wir können auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. Das zeigt ein deutlich über Markt liegende Geschäftsvolumenswachstum von 8,9 Prozent und das Betriebsergebnis mit 2,6 Mio. Euro. Vergleicht man das Bilanzsummenwachstum der Volksbank NÖ Süd mit 3,6 Prozent (Bilanzsumme per 31.12.2013 419 Mio. Euro) mit dem Gesamtbanksektor von -5,4 Prozent, sieht man eindrucksvoll die Bedeutung unserer in den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen tätigen Bank", rechnet Vorstanddirektor der Volksbank Niederösterreich Süd Anton Pauschenwein stolz vor.
Besonders erfolgreich bilanziert man bei den Wohnkrediten. Hier verzeichnet man ein Plus von 16,7 Prozent. Pauschenwein: "Unser Geschäftsmodell hat sich bewährt. Schließlich verfügen wir über eine Eigenmittelausstattung von derzeit 12,6 Prozent."
Auch der Blick in die das Jahr 2014 verspricht Gutes. "Nach den ersten fünf Monaten diesen Jahres zeigt sich das zu erwartende Betriebsergebnis um 70 Prozent über dem Vorjahr", scheut Pauschenwein den Blick in aktuelle Geschäftsjahr nicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen