Tourismus Bezirk Wr. Neustadt
Bezirk Wiener Neustadt: Steigerung der Nächtigungen um 3,9 % im ersten Halbjahr verzeichnet

Christian Stocker: Es wird 2020 weitere Entlastungen für Unternehmen geben.
  • Christian Stocker: Es wird 2020 weitere Entlastungen für Unternehmen geben.
  • Foto: VPNÖ
  • hochgeladen von Doris Simhofer

105 Beherbergungsbetriebe im Bezirk und ihre Gäste profitierten von Umsatzsteuersenkung auf Übernachtungen.
WIENER NEUSTADT. „Mit 1. November 2018 wurde auf Initiative der Volkspartei der Umsatzsteuersatz für Übernachtungen von 13 auf 10 Prozent gesenkt. Dadurch profitierten insbesondere die 105 Beherbergungsbetriebe im Bezirk Wiener Neustadt und deren Gäste. Wie die Zahl der Nächtigungen in der Wintersaison 2018/19 zeigt, wurde damit auch die beabsichtigte Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Tourismusbranche erreicht, denn mit 228.541 Nächtigungen von November 2018 bis April 2019 wurde ein Plus von 3,9 Prozent im Vergleich zur Wintersaison 2017/18 verzeichnet“, betonen NÖ-Spitzenkandidat und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka und Nationalrat Christian Stocker.
„Durch diese Maßnahme wurden zudem die Verwaltungskosten für Unternehmer gesenkt, da die teilweise komplexe Aufteilung eines pauschalen Entgelts für Beherbergung und Verköstigung (zum Beispiel bei Halbpension) auf die zuvor unterschiedlichen Steuersätze – 10 Prozent für Verköstigung, 13 Prozent für Beherbergung – nunmehr unterbleibt“, hebt Stocker hervor.

Weitere Entlastungsmaßnahmen für Unternehmen ab 2020

„Die Senkung der Umsatzsteuer auf Übernachtungen war ein wichtiger Schritt für die heimische Tourismuswirtschaft. Wir wollen die Unternehmerinnen und Unternehmer aber auch künftig weiter entlasten. So werden im Rahmen des noch im September im Nationalrat zu beschließenden ersten Schrittes der Steuerreform, weitere Maßnahmen für unsere Unternehmerinnen und Unternehmer gesetzt“, erklärt Christian Stocker und konkretisiert: „So wird etwa die Kleinunternehmergrenze, ab der die Umsatzsteuerpflicht beginnt, von 30.000 auf 35.000 Euro pro Jahr erhöht. Für Kleinunternehmer soll zudem eine einfache Pauschalierung geschaffen werden. Zudem ist vorgesehen, die seit knapp 40 Jahren unverändert bestehende betragliche Grenze für die Sofortabschreibung von geringwertigen Wirtschaftsgütern von 400 auf 800 Euro anzuheben. Damit soll insgesamt eine Entlastung und Entbürokratisierung, gerade für kleine Unternehmen, erfolgen.“

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen