Haus der Barmherzigkeit legt Grundstein für das neue Traude Dierdorf Stadtheim
Sorgenfreies Wohnen in Wr. Neustadt

v.l.n.r.: WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bürgermeister Klaus Schneeberger, WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller und Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl. 

Am Foto „ Bautafel“ WETgruppe sorgenfreies Wohnen in Wr. Neustadt: 
v.l.n.r.: WETgruppe Projekt- & Prozessmanager Florian Wurz,  WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, WETgruppe Techniker Neubau & Revitalisation Martin Tauchner
2Bilder
  • v.l.n.r.: WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bürgermeister Klaus Schneeberger, WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller und Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl.

    Am Foto „ Bautafel“ WETgruppe sorgenfreies Wohnen in Wr. Neustadt:
    v.l.n.r.: WETgruppe Projekt- & Prozessmanager Florian Wurz, WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, WETgruppe Techniker Neubau & Revitalisation Martin Tauchner
  • Foto: Glaser
  • hochgeladen von Peter Zezula

In den kommenden drei Jahren errichtet das Haus der Barmherzigkeit in Kooperation mit dem Land Niederösterreich ein modernes, komplett barrierefreies Pflegeheim. Hochkarätige Besetzung bei der feierlichen Grundsteinlegung des Traude Dierdorf Stadtheims Wiener Neustadt: Im Beisein von Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, dem Wiener Neustädter Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Klaus Schneeberger, Domprobst Karl Pichelbauer und dem Institutsdirektor des Haus der Barmherzigkeit Christoph Gisinger erfolgte am Donnerstag letzter Woche am bestehenden Standort der Auftakt für den Neubau des Hauses. Lukas Pohl, Geschäftsführer und Hausleiter des Stadtheims, führte durch das Festprogramm und begrüßte unter anderem Traude Dierdorf, Bürgermeisterin a.D. von Wiener Neustadt und Namensgeberin des Hauses, sowie Lukas Mandl, Europa-Abgeordneter aus Niederösterreich.

Das neue Stadtheim soll zum Ort der Begegnung werden: Mit der Schaffung eines Übergangspflegezentrums sowie vier direkt am Areal integrierten Landeskindergartengruppen, einem öffentlich zugänglichen Café sowie der Möglichkeit des betreuten Wohnens in unmittelbarer Nähe – errichtet durch die WET, die Wohnungseigentümer Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft m.b.H. aus Mödling – sollen soziale Kontakte auch nach außen gefördert werden. Mit 60 Millionen Euro jährlichem Bauvolumen und rund 21.000 Mieterinnen und Mietern ist die WETgruppe der größte gemeinnützige Bauträger des Landes.

„Ein Zuhause, wie es die WETgruppe versteht, ist Ausgangsbasis für ein gutes, selbstbestimmtes Leben und ein positives Miteinander. Als tief im Land Niederösterreich verwurzelter Bauträger tragen wir aber vor allem große soziale Verantwortung. Es geht nicht nur darum, den Menschen ein Dach über dem Kopf zu schaffen. Es geht darum, ihnen festen Boden unter den Füßen zu geben. Daher freuen wir uns als Leitbetrieb des Landes Niederösterreich umso mehr dieses Projekt gemeinsam mit dem Haus der Barmherzigkeit begleiten zu dürfen und sorgenfreien Wohnraum in Wr. Neustadt zu schaffen, betonen Christian Rädler, Vorstandsvorsitzender und Michael Kloibmüller, Vorstandsmitglied der niederösterreichischen WETgruppe.“

Die Eckdaten zum geplanten Projekt – betreutes Wohnen der WETgruppe:
ca. 80 Wohneinheiten „betreutes Wohnen“ mit Baubeginn ca. Frühjahr 2020
ca. 80 Wohneinheiten „gefördertes Wohnen“ mit Baubeginn ca. Frühjahr 2021
ca. 50 - 85 m2 Wohnnutzfläche.
PKW-Stellplätze
Kontrollierte Wohnraumlüftung
Niedrigenergiebauweise

v.l.n.r.: WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bürgermeister Klaus Schneeberger, WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller und Landtagsabgeordneter Franz Dinhobl. 

Am Foto „ Bautafel“ WETgruppe sorgenfreies Wohnen in Wr. Neustadt: 
v.l.n.r.: WETgruppe Projekt- & Prozessmanager Florian Wurz,  WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, WETgruppe Techniker Neubau & Revitalisation Martin Tauchner
v.l.n.r.: WETgruppe Projekt- & Prozessmanager Florian Wurz,  WETgruppe Vorstandsmitglied Michael Kloibmüller, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, WETgruppe Vorstandsvorsitzender Christian Rädler, WETgruppe Techniker Neubau & Revitalisation Martin Tauchner.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen