26.03.2017, 11:05 Uhr

Die Stadtmauer und die "Schwarzen Weiber"

WIENER NEUSTADT. Zum 2. Mal nach 2003 sind vor der Stadtmauer beim Nepomukplatz die „Schwarzen Weiber“ von Irene Trawöger und Herwig Zens zu sehen. Inspiriert von den „Schwarzen Mandern“ um das leere Grabmal Kaiser Maximilians in der Hofkirche in Innsbruck, von denen 1/3 Frauen sind. Gemeinderat Wolfgang Ferstl begrüßte bei der Eröffnung unter anderen auch Gemeinderätin Evamaria Sluka-Grabner, Leopold Wilczek, Lisa Bäck, Tina Staringer und Heidi Korzil. Ingrid Riegler lieferte dazu die informativen Erklärungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.