22.01.2018, 10:19 Uhr

Stadt ist Feuer und Flamme

WIENER NEUSTADT. „Das Interesse für die Landesausstellung kann allein daran gemessen werden, wie die Infostellung im Stadttheater gestürmt wird,“ stellt Besucherin und Steinmetz-Chefin Judith Hönig fest. Worauf sich die Besucher wie Marketing-Lady Ursula Hilmar besonders freuen, ist, „dass endlich die Geschichte von Wr. Neustadt aufgearbeitet wird und wir die Chance haben, zu zeigen, was wir können.“
Besonderes Augenmerk liegt darauf, dass die Kasematten saniert und zugänglich gemacht werden, sagt Vizebürgermeister Christian Stocker. Aber auch der gebürtige Wiener Neustädter Landtagspräsident und Ebenfurths Bürgermeister Alfredo Rosenmaier freut sich über die geschaffene Nachhaltigkeit für Stadt und Region. „In Sachen Nachhaltigkeit wird überhaupt das Tourismuskonzept im Bereich Kongress- und Individualtourismus groß geschrieben“, ist Kultur- und Tourismusstadtrat Franz Piribauer überzeugt, dass diese Ausstellung, wie es Bürgermeister Klaus Schneeberger immer wieder betont, „eine Trägerrakete“ ist.
Von der Buckligen Welt waren Thermenmanager Wolfgang Fischl, Regionsmanager Franz Piribauer, Regionsobmann Fritz Trimmel und Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer zu sehen, darüber hinaus interessierten sich Richterin Birgit Borns, die Banker Toni Urban und Manfred Hilmar. Auch Pöggstalls Bürgermeisterin Margit Straßhofer, die begeistert die Landesausstellung 2017 in ihrer Heimatgemeinde präsentierte, war live dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.