28.11.2016, 10:27 Uhr

Sturmwarnung bei Schmähbrüder

WIENER NEUSTADT. „Schmähgestöber“ gab es beim Auftritt der beiden Kabarettisten Raimund Krizik und Manfred Knotzer im Cafe Stadler. Die Besonderheit des Abend war, dass die Beiden mitten im Publikum ihre Schmähs von Stapel ließen und bewusst auf eine Bühne verzichteten, quasi Kabarett zum Angreifen. So wurde aus einem Schmähgestöber ein 3-stündiger „Schmähsturm“. Das Programm reichte vom kleinen Schaffner, der sein kärgliches Leben in „vollen Zügen“ genießen kann und trotzdem den Herrn Landtagsabgeordneten als Schwarzfahrer ertappt, bis zu Sagern wie „Die Amerikaner bekommen ja jetzt einen „Heino“ als Präsidenten, bis zu, Vegetarier müssten ja eigentlich „Vegeterrier“ heißen. Unter den Zuhörern, befanden sich auch Eva und Wolfgang sowie Ingrid und Günter Schottleitner, die „Musiker“ Josef „Schneckerl“ Schultner, Ernesto Schlosser und Dietmar Pausch sowie „Mercedes Teile Guru“ Günter Kamleitner mit Gattin Elfie. Cafetier Michael Höfler schaffte im übervollen „Stadler“ mit seinem Team den Spagat, den Gästen den „Durchblick“ zu den Kabarettisten zu schaffen und die Gäste zu bewirten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.