01.11.2016, 00:00 Uhr

2017 Ansturm auf Reisepässe erwartet

Bis Juli werden überdurchschnittlich viele Dokumente ablaufen.

WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Wer einen Reisepass hat, der in den nächsten Monaten abläuft, sollte sich laut Magistraten beeilen: Der Grund: Jeder sechste Reisepass läuft 2017 ab. Rechtzeitig beantragen spart daher Zeit.
Im Jahr 2017 verlieren im Verwaltungsbezirk Wiener Neustadt 9.291 Reisepässe ihre Gültigkeit. Das sind deutlich mehr Dokumente als in einem durchschnittlichen Jahr.
"Wer eine Reise plant, sollte also rechtzeitig prüfen, ob sein Reisepass noch gültig ist.
Vor allem in den Monaten März bis Juli 2017 muss mit einem großen Andrang und längeren Wartezeiten im Bürgerbüro gerechnet werden, da annähernd 80 Prozent der ablaufenden Reisepässe bis Ende Juli ihre Gültigkeit verlieren", rät Bezirkshauptmann Ernst Anzeletti.
In den Passämtern rüstet man sich jedenfalls für den erwarteten Ansturm, appelliert jedoch auch an die Antragsteller der neuen Pässe, rechtzeitig die Reisedokumente zu beantragen. Dadurch könnten längere Wartezeiten im Frühling bzw. vor Beginn der Sommerferien im kommenden Jahr vermieden werden.
Neu für jene mit auslaufendem Pass wird sein, dass neben dem Gesichtsbild auch zwei Fingerabdrücke auf dem Chip gespeichert werden. Dieses Procedere ist seit März 2009 Usus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.