14.01.2018, 21:19 Uhr

33 Jahre Eulen-Faschingsgilde in Wiener Neustadt mit 4 bestens besuchten Faschingssitzungen im Schloss Katzelsdorf !

. . . . . . EFG - Gardetanz . . . . .
Katzelsdorf: Schloss | Seit 1984 veranstalten die Angehörigen der Wiener Neustädter Eulen-Faschingsgilde mit ihrem Gildenruf A E I O U, UHU – UHU – UHU närrische Abende mit zahlreichen Sketches, Büttenreden und Tänzen.

Unter der Leitung ihres Gilden-Gründers und Präsidenten, zugleich Landespräsident von NÖ und stellvertretender Präsident von Österreich, des Bundes Österreichischer Faschingsgilden (BÖF), Alfred Kamleitner, begeisterten die „Eulen“ während ihrer 4 Faschingssitzungen mit ihren abwechslungsreichen und humorvollen 27 Programmpunkten 700 Besucher zum Jahresbeginn 2018 im Schloss Katzelsdorf.

Natürlich sind die Wiener Neustädter Eulen am 11.11. mit dem Narrenwecken und der Proklamation an den Bürgermeister gestellt, einer absoluten „Eintags-Aktion“, die fälschlicher weise leider immer wieder als Faschingsbeginn bezeichnet wird.

Der Fasching beginnt erst nach der Weihnachtszeit und endet am Faschingsdienstag um 00:00 Uhr. Am 11.11. werden die „Narren“ geweckt, um mit den Vorbereitungsarbeiten für den kommenden Fasching zu beginnen.

Für alle Faschingsgilden beginnt der Fasching daher erst am 1. Jänner und endet für die Wiener Neustädter Gilde am Faschingsdienstag mit dem alljährlichen Rathaussturm und der Entwendung des Rathausschlüssels, sowie dem Verbrennen vom „Karl dem Narren“!

Hans Machowetz,
Akteur der Eulen-Faschingsgilde seit Dezember 1990
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.