04.01.2018, 10:40 Uhr

Auch Katzen wurden mit Sauerstoff versorgt

Wiener Neustadt. Bericht und Fotos von der Feuerwehr Wiener Neustadt.

Aus bislang unbekannter Ursache begann es am frühen Abend des 3. Jänner 2018 im 2. Stock eines Mehrparteienwohnhauses in einem Bett zu brennen. Die Nachbarn lösten Alarm aus. Die Feuerwehr Wiener Neustadt rückte sofort mit der zufällig im Haus befindlichen Mannschaft aus. Der rasche Einsatz verhinderte größeren Schaden. Zwei Katzen wurden gerettet.

Die Wohnung wurde zehn Minuten nach eingelangtem Notruf von einem Atemschutztrupp betreten. Sofort wurde ein Rauchvorhang installiert und eine Druckbelüftung vorgenommen. Mit einer Wärmebildkamera konnte der Brand rasch lokalisiert und unter Vornahme eines C-Rohrs abgelöscht werden.

Zwei Katzen konnten aus der Wohnung durch die zwei eingesetzten Atemschutztrupps gerettet werden. Diese wurden von Feuerwehrkameraden mit Sauerstoff versorgt, der Tierrettung übergeben und in der Tierklinik versorgt. Im Anschluss an die rasch erledigten Löscharbeiten wurde für den Brandermittler noch die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Die aufgebrochene Wohnungstüre wurde von der Feuerwehr provisorisch versperrt. Die Feuerwehr Wiener Neustadt stand mit neun Fahrzeugen und 49 Mann 1,5 Stunden im Einsatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.