19.03.2017, 00:00 Uhr

Bürgermeister schnitzt sich was

Lichtenwörtsh Ortschef Harald Richter verbringt mit der Motorsäge echte Kunstwerke.

LICHTENWÖRTH. Wer Bürgermeister Harald Richter kennt weiß, dass er Neuem gegenüber immer sehr aufgeschlossen ist. Als er sich vor 18 Jahren für Kommunalpolitik zu interessieren begann, war es ihm damals schon ein Anliegen, auch dort kreativ zu sein. Er veranstaltete Kulturtage Kunstausstellungen usw. die Gründung der Perchtengruppe folgte, deren Perchtenlauf heute österreichweit bekannt ist.
Aber auch privat, bastelte er am liebsten mit Holz, lernte die verschiedenen Techniken und erlernte schon sehr früh von seinem Vater den Umgang mit der Kettensäge. Vor etwa eineinhalb Jahren begann er, sich für das Kettensägeschnitzen zu interessieren. „Kurzerhand habe ich auch einen Motorsägeschnitzkurs in meiner Gemeinde organisiert, welcher sehr viel Anklang fand. Seither arbeite ich mit einer Gruppe Motorsägeschnitzern aus Lichtenwörth und Umgebung, sofern es die Zeit zulässt, an saisonalen Holzfiguren,“ so Harald Richter. Erstmals stellte er seine Kunstwerke beim Adventmarkt 2016 am Villateich aus. Auch im Rathaus sind derzeit einige seiner Werke zu sehen.
„Es macht mir viel Spaß und da wir uns jahreszeitlich orientieren ist klar, dass wir jetzt voll an Dekorationen und Figuren für Ostern arbeiten“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.