06.11.2016, 11:24 Uhr

Drei von 12 Landeskulturpreisen gingen nach Wiener Neustadt

Christoph Dostal, Susanne Kadletz, Brigitte Tauchner-Hafenscher, Michael Salamon, SR Franz Piribauer, Raoul Herget (Foto: S. Kadletz)

Wiener Neustadt (Red.). Am 4. November wurden im Festspielhaus St. Pölten die niederösterreichischen Kulturpreise vergeben.

Drei Preisträger kamen aus Wiener Neustadt: das SOG Theater wurde für die Produktion "Die Schutt*träumerinnen" mit dem Würdigungspreis in der Kategorie Volkskultur und Kulturinitiativen ausgezeichnet. Conrad Heßler vom Triebwerk erhielt den Sonderpreis 2016 - Überwindung von Barrieren im Kopf. Den Würdigungspreis in der Kategorie Musik erhielt Michael Salamon. Musikalisch untermalt wurde die Feier vom Tonkünstlerorchester und dem Akkordeonisten Krzysztof Dobrek. Der bei der Verleihung anwesenden Kulturstadtrat Franz Piribauer und der künstlerische Leiter des Stadttheaters Christoph Dostal gratulierten den Preisträgern herzlich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.