03.07.2017, 11:13 Uhr

Ein heißes Fest mit allen Neustädtern Europas

WIENER NEUSTADT. Zum dritten Mal war Wiener Neustadt Austragungsort des „Neustadttreffens“, dem Treffen der Feuerwehren der „Neustädte“ Europas, das am 30. Juni und am 1. Juli in der Feuerwehrzentrale stattfand. 224 Gäste aus 14 deutschen „Neustädten“ sind weit angereist, um am 23. „Neustadttreffen“ teilzunehmen.
Beim gleichzeitigen Sommerfest unterhielten sich die Gäste mit den einheimischen Florianis aufs Beste. Die Gastgeber übertrafen sich wieder mit genussreichen Speisen, bei denen das Wiener Schnitzerl, das eines Haubenlokals würdig gewesen wäre, nicht fehlen durfte. An beiden Tagen beste Unterhaltungsmusik mit „Weinis – Alpincrew“ der Eisenbahner Blasmusikkapelle „Flugrad“, die zum Frühschoppen aufspielte, der „Dancingbrass Tom Schwarzmann“ und den „Krumbachern“. Ein besonderes Highlight waren wieder die Caledonian Pipes and Drums Burgenland, die mit klassischen schottischen Liedern und einer genialen Dudelsack-Version von "The Lion Sleeps Tonight" auftraten.
Kommandant Pepi Bugnar freute sich sehr über das Gelingen des Festes: „Die Kameraden waren schon bei den Vorbereitungen mit Freude dabei und betreuten die Gäste mit Führungen auch kulturell.“
Unter den Gästen war auch viel Politprominenz wie Vizebürgermeister Christian Stocker, die Stadträte Franz Piribauer und Wolfgang Scharmitzer, die Gemeinderäte Jürgen Schwarz, Sabine Bugnar, Klaudia Hlobil und Robert Pfisterer, Nationalrätin Tanja Windbüchler-Souschill sowie die „Oberpolizisten“ der Stadt Manfred Fries und Anton Aichinger, Paul Fuchs und Wilhelm Gasch vom Bürgercorps.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.