26.09.2014, 14:32 Uhr

Eiserne Kunst: Schweißarbeit im doppelten Sinne

WÖLLERSDORF. Der Wöllersdorfer Gernot Postl ist in seiner Freizeit künstlerisch äußerst aktiv. Von Berufs wegen vorbelastet, gestaltet er Skulpturen aus dem schwierig zu bearbeitenden Material Eisen, man kann also sagen: Schweißarbeit im doppelten Sinne des Wortes. Bei einigen Ausstellungen hat er schon höchstes Lob erzielt, nun sind wieder zwei Werke fertiggestellt: Ein Drachen-Reptil mit ca. 4 m Länge und einen Rosenblumenstock, die über 2 Meter hohen Stängel sowie die Blätter sind aus Eisen, eine Blüte ist aus Messing, eine aus Nirosta und eine aus Kupfer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.