25.10.2016, 13:56 Uhr

Erfolgreiche Generalversammlung des NÖKB Ortsverbandes Sollenau

(v.l.n.r.) GR Ing. Josef Gaida (Schriftführer Stv.), GR Walter Gall (Obmann Stv.), Vzlt i.R. Helmut Heinreichsberger (Schriftführer), Susanne Gaida (Kassaprüfer), Ehrenhauptbezirksobmann RegR Olt i.R. Ludwig Schmidt (Obmann), GR Vzlt Martin Kabicher (Obmann Stv.), Gertrude Schmidt (Finanzref.), ADir. Olt i.R. Dieter Lenk (Kassaprüfer), VizePräs. Erich Müller; | Der Ortsverband Sollenau steht in der stolzen Traditionsnachfolge des Militär-Veteranen-Vereins (M.V.V.) Reichsgraf Leopold Thurn-Valsassina(1898)
Felixdorf: Pauki´s Cafe-Restaurant |

Kameradschaftsbund: Neuwahl des Vorstandes


Die festliche Generalversammlung wurde am 24.11.2016 unter großer Beteiligung vieler Kameraden im Gasthaus Pauki's in Felixdorf nach den Punkten der Tagesordnung abgehalten. Statutengemäß wurde eine Neuwahl des Vorstandes abgehalten.

Regierungsrat Oberleutnant i.R. Ludwig Schmidt wurde einstimmig in seiner Funktion als Ortsverbandsobmann bestätigt! Als Obmann Stellvertreter wurden die Kameraden Vzlt Martin Kabicher (gf. Gemeinderat in Sollenau) und Walter Gall (Gemeinderat in Theresienfeld) von den anwesenden Ortsverbandsmitgliedern gewählt. Vzl. i.R. Helmut Heinreichsberger wurde zum Schriftführer, Ing. Josef Gaida (Gemeinderat in Theresienfeld) zum Schriftführer Stv., Gertrude Schmidt zum Kassier und Erich Pöltl (Gemeinderat in Sollenau) zum Kassier Stv. gewählt.

Vom Militär-Veteranen-Verein zum Kameradschaftsbund

Der Ortsverband Sollenau (Blumau - Felixdorf - Theresienfeld) steht in der stolzen Traditionsnachfolge des Militär-Veteranen-Vereins (M.V.V.) Reichsgraf Leopold Thurn-Valsassina, welcher bereits im Jahr 1898 gegründet wurde.

Von je her war der Sinn und Zweck des Vereins, den Vaterlands- und Heimatgedanken zu fördern und die Kameradschaft zu pflegen. Dazu kommen wichtige soziale Aufgaben wie Unterstützung von Waisen, Witwen und Kriegsbeschädigten, Durchführung von Feiern zum Gedenken für Gefallene und Vermißte, Pflege der Kriegerdenkmäler und Grabstätten, finanzielle Unterstützung bedürftiger Mitglieder. Um diese Aufgaben verwirklichen zu können, werden von den Mitgliedern Vereinsbeiträge eingehoben, werden Veranstaltungen durchgeführt, unterstützende Mitglieder geworben und werden Sammlungen durchgeführt.

Der Österreichische Kameradschaftsbund (ÖKB) ist als überparteilicher Soldaten- und Traditionsverband mit Abstand die größte wehrpolitisch relevante Organisation Österreichs und bekennt sich selbstverständlich zur umfassenden Landesverteidigung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.