23.06.2015, 18:05 Uhr

Erfolgreiches „Kammerkonzert für Bläser“ im Reckturm Wiener Neustadt !

. . . Bläserquintett . . .
Wiener Neustadt: Reckturm | Am 20.06.2015 musizierte das Bläserquintett in klassischer Besetzung ein privates Konzert im Reckturm in Wiener Neustadt. „Konzert der Freude unter Freunden“ lautete das Motto dieses schönen Konzertabends im kleinen Rahmen. Klassische Werke von W. A. MOZART, Johann und Josef STRAUSS waren zu hören… und die fachkundigen Gäste genossen dieses Konzert im Reckturm bei ausgezeichneten akustischen Bedingungen. Neben modernen Werken gab es sogar eine Komposition mit dem Titel „Canticum“ op. 309 von Herbert ZAGLER als Uraufführung. Der Komponist führte auch lange Zeit die Funktion des Konzertmeisters beim Sinfonischen Orchester Merkur Wiener Neustadt aus und wohnte dem Konzert bei.

Mit den erfrischenden Klängen mochte man dem Reckturm als „Kulturelles Juwel der Stadt Wr. Neustadt“ eine besondere Note geben. Kulturstadtrat Franz PIRIBAUER mit Gattin waren von dieser Idee und vom Konzert des Bläserquintettes (Mitglieder des Merkur Sinfonieorchesters) begeistert. In seiner Rede betonte er, dass Ihm die Förderung der Kammermusik ein besonderes Anliegen ist und bedankte sich bei den Hausherren. Der Reckturm wird heute als privates Museum von Familie Karlik erfolgreich betreut und einige Änderungen stehen bevor. Aufgrund der sehr guten Stimmung gab es natürlich noch Zugaben.

Kulturelle Aktivitäten erlesener Bläsermusik:

In den letzten Jahren haben sich in Wiener Neustadt kleinere Ensembles gebildet, die das Musizieren in kammermusikalischer Besetzung pflegen. Die Initiative und treibende Kraft in Richtung „Alte Musik“ setzte Karl GOTTWALD, Direktor der Musikschule in Vösendorf.

Karl GOTTWALD ist Mitglied im Sinfonischen Orchester in Wiener Neustadt und ist mit mehreren erfolgreichen Auftritten des Hornquartettes Baden in örtlichen Kulturkreisen bereits bekannt.

So wurde am 31. Mai 2015 eine sehr gelungene Aufführung das Beethoven Septett, op. 20 in Es –Dur im Rahmen eines Hauskonzertes fortgeführt. Für die professionelle Einstudierung dieses Kunstwerkes konnte Gustav Bauer in seiner damaligen Kompetenz als Lehrer (Konzertfachklasse am Konservatorium Wien), Dirigent und Orchestermusiker bei den Vereinigten Bühnen Wien gewonnen werden. Gustav Bauer ist seit geraumer Zeit als Dozent im Richard Wagner Konservatorium in Wien tätig. Das Septett konnte eine erstaunliche Weiterentwicklung unter Beweis stellen.

Nähere Informationen unter: www.eveativ.com

Siehe auch unter:
http://www.meinbezirk.at/wiener-neustadt/kultur/mu...

Vorschau:

Ein weiteres Gastspiel eines Wiener Neustädter Ensembles wird am 17. November 2015 beim Konzertzyklus „Klassik Kirche“ in Ebreichsdorf geplant. In den Sommerferien wird die Bläsersinfonie Nr. 1 und Nr. 2 von Johann Christian Bach in einer Besetzung für 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte gründlich vorbereitet werden.

Aufgrund des großen Zuspruches findet am Samstag, den 19. Dezember 2015 um 19 Uhr wieder ein ADVENTKONZERT in der Flugfeldpfarre mit dem bekannten Hornquartett Baden und dem Kirchenchor der Pfarre St. Anton statt. Die aufbauende Zusammenarbeit zwischen der Flugfeldpfarre St. Anton und dem Badener Hornquartett zeigt ein sehr positives Echo.

Siehe auch unter:
http://www.meinbezirk.at/wiener-neustadt/kultur/st...

Hans Machowetz,
Gemeinderat und Obmann des Kirchenchores am Flugfeld
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.