12.09.2016, 12:09 Uhr

Fälschung besonders geschützter Urkunden in Wr. Neustadt

WIENER NEUSTADT. Ein unbekannter Täter versuchte am 23. Juni 2016, gegen 13.30 Uhr, in einem Geldinstitut in Wr. Neustadt unter Vorlage eines belgischen Personalausweises ein Konto zu eröffnen. Nachdem der Angestellten das Dokument verdächtig vorkam, wurde das gewünschte Konto nicht eröffnet.
Eine Überprüfung des Dokumentes bzw. der Person ergab, dass weder der Ausweis noch die Person existiert.

Die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt ordnete die Veröffentlichung der Fotos an.

Hinweise werden an das Stadtpolizeikommando Wr. Neustadt unter der Telefonnummer 059133-37-3333 erbeten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.