01.10.2014, 13:50 Uhr

Lichtenwörth modernste Gemeinde des Landes

Vize Bgm Harald Höller, GR Helga Baumert, Bgm Harald Richter, GR Karin Höller, GGR Hermann Vorderwinkler und GGR Johann Prandl (Foto: Gemeinde)
LICHTENWÖRTH. "Unsere Gemeinde ist auf dem Weg zur modernsten Kommunikationsgemeinde in ganz Österreich", verkündet Bürgermeister Harald Richter stolz.
Der Grund: der kostenlose Glasfaserausbau für das gesamte Ortsgebiet bei A1. "A1 verwendet eine Ausbautechnologie, die die Glasfasern bis zu einer Entfernung von wenigen hundert Metern zu den Haushalten und Gewerbebetrieben bringt. Das hat den Vorteil, dass im Vergleich zu vorher wesentlich höhere Leitungskapazitäten auf den Leitungen verfügbar werden, aber gleichzeitig keine Verlegearbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind", erklärt Richter.
Grabungsarbeiten sind nur in wenigen Teilen des Ausbaugebietes notwendig. Das Glasfaserkabel kann zu einem großen Teil in bereits bestehende Verrohrungen verlegt werden. Der Ausbau wird voraussichtlich 2015 abgeschlossen sein.
"Für die Bürgerinnen und Bürger von Lichtenwörth bringen die höheren Leitungskapazitäten bis 30 Mbit/s vor allem geringere Wartezeiten bei Downloads aus dem Internet und die Möglichkeit, gleichzeitig hochauflösendes Kabelfernsehen zu erleben", kennt Richter die Vorteile von Glasfaser.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.