09.06.2017, 14:14 Uhr

Polytechnische Schule Kottingbrunn besuchte das Umspannwerk Wiener Neustadt

(Foto: Netz NÖ)

Wiener Neustadt (Red.).

Am Mittwoch, den 24. Mai, besuchten Schüler der Polytechnischen Schule Kottingbrunn, unter der Leitung ihres Lehrers Christoph Dellmour, das Umspannwerk Wiener Neustadt.

Nach einer kurzen Busfahrt wurde die Klasse von den Mitarbeitern der EVN und der Netz Niederösterreich herzlich empfangen.

Die anschließende Präsentation enthielt viele Informationen über die Notwendigkeit des Ausbaues der erneuerbaren Energie, der richtige Umgang mit Energie und wie ein Umspannwerk funktioniert. Netz NÖ Mitarbeiter Hugo Karner ließ die Streckenverbindung im Umspannwerk für die Schüler schalten. So konnten sie aus sicherer Entfernung elektrische Energie in Form eines Knalls hören und durch einen Blitz sehen.

Nach diesem energiegeladenen ersten Eindruck wurde durch den Schulbetreuer Hans Koller die Lehrlingsausbildung zum Elektrotechniker vorgestellt. Die Klasse zeigte sich sehr interessiert an diesem attraktiven und abwechslungsreichen Arbeitsbereich.

Zum Abschluss des Besuchs zeigte noch Lehrling Philipp Hackel das Störungsauto der Netz NÖ sowie die dazugehörige Ausstattung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.