03.02.2018, 00:00 Uhr

Sanierte Hubertuskapelle zum 80. Geburtstag

Michael Loibenböck, Christian Reiterer, Roman Schmied, Elisabeth Reiterer, Reinhard Piribauer, Benjamin Woltron, Josef Kremsl
BAD ERLACH. Einen besonderen Geburtstagswunsch hegte Elisabeth Reiterer. Ihren 80. Geburtstag nutzte sie um um die Sanierung der Hubertuskapelle zu bitten.
Vor 25 Jahren hatten ihr bereits verstorbener Mann Hans und der Erlacher Jägerschaft die Kapelle errichtet. Nun waren einige Reparaturen notwendig geworden.
Beim Geburtstagsessen wurde vom Bauernbundobmann Reinhard Piribauer sodann die Idee geboren, dass der Erlös aus dem folgenden Trachtenball für die Sanierung der Hubertuskapelle verwendet wird.
Gesagt, getan. Rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten konnte die Spende an Christian und Elisabeth Reiterer übergeben werden.
Links und Rechts der Kapelle werden nun statt der alten Obstbäume Hainbuchen gepflanzt, die Aufgangsstiege wird erneuert und notwendige Malerarbeiten ausgeführt.
"Wir bedanken uns daher herzlich bei den zahlreichen Unterstützern des Trachtenballes. Nach der Weihnachtbeleuchtung in Brunn im Vorjahr konnte nun wieder ein sinnvolles Projekt in Angriff genommen werden. Ein besonderer Dank gilt dabei natürlich auch den freiwilligen Helfern bei den Sanierungsarbeiten, ohne die das Projekt nicht machbar wäre", merkt Piribauer an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.