10.11.2017, 10:36 Uhr

Sicherheitspartner machen Neustadt "sicherer"

1. Vernetzungstreffen der Sicherheitspartner im Rahmen von GEMEINSAM.SICHER in Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT. Nach einigen Vorgesprächen fand das erste Vernetzungstreffen der Sicherheitspartner von Wiener Neustadt im Rahmen des Projektes GEMEINSAM.SICHER statt.
Gemeinsames Handeln stand an diesem Tag im Vordergrund. Neben den zahlreichen Sicherheitspartnern aus der Bevölkerung, nahmen unter anderem der Landespolizeidirektor für Niederösterreich, der Magistratsdirektor, die beiden Sicherheitsgemeinderäte, Verantwortliche der ÖBB Konzernsicherheit, der ÖBB Immobilien, dem ÖBB Sicherheitsdienst, der Stadtpolizeikommandant und dessen Stellvertreter, die Polizeiinspektionskommandanten samt den Sicherheitsbeauftragten und die Sicherheitskoordinatorin für das Projekt „GEMEINSAM.SICHER in Wiener Neustadt“ teil.

Bereits am Vortag ging im Alten Rathaus in Zusammenarbeit des Stadtpolizeikommandos und der Stadt Wiener Neustadt ein Selbstbehauptungsvortrag für Frauen durch Bedienstete des Landeskriminalamtes Niederösterreich im Rahmen von „GEMEINSAM.SICHER mit Frauen“ über die Bühne. Im Anschluss daran gingen die Teilnehmer mit der Sicherheitskoordinatorin BezInsp Bernadette Kainrath und einem Präventionsbeamten des Landeskriminalamtes den Innenstadtbereich, den Stadtpark, das Alte Parkhaus und den Bahnhof ab und machten dabei auf ihre „Unsicherheitsräume“ aufmerksam. Gemeinsam wurden dabei bereits Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

Bei der Veranstaltung, direkt in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofes Wiener Neustadt, wurden die bisherigen Tätigkeiten und erarbeiteten Maßnahmen der GEMEINSAM.SICHER Projekte „Hauptbahnhof Wiener Neustadt“ und „GEMEINSAM.SICHER mit Frauen“ präsentiert. Im Anschluss daran hatte der Landespolizeidirektor MMag. (FH) Konrad Kogler bei den intensiven Gesprächen und Diskussionen ein offenes Ohr für die Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.