10.01.2018, 09:33 Uhr

Süßes Geheimnis: "nimm2"

Hannes Schagl, diplomierter Pfleger im Stadtheim und Maria Handl. (Foto: Stadtheim)

Wiener Neustadt. Im Traude-Dierdorf-Stadtheim in der Lazarettgasse wohnt Maria Handl. Sie ist die älteste Bewohnerin des Hauses der Barmherzigkeit.

Schon seit 1995 lebt sie dort und sie ist auch über die Tore des Heimes bekannt. Denn sie ist nicht nur die älteste Bewohnerin innerhalb des Hauses sondern auch die älteste Neustädterin und bestimmt zählt sie auch zu den ältesten Damen Niederösterreichs.

Zum Start unserer Serie „Der Methusalem-Code“  haben wir sie besucht, und nach ihrem Geheimnis für ein langes Leben befragt.

Maria Handl kam am 1.8.1911 zur Welt. Sie war als Krankenschwester tätig - auch auf einem Schiff im zweiten Weltkrieg - und sie war begeisterte Sportlerin. Sicher mit ein Grund, weshalb sie sich auch heute noch so guter Gesundheit erfreut und nach wie vor mit ihrem Rollator unterwegs ist. Täglich nascht sie, vormittags und nachmittags, ein "nimm2"-Zuckerl - eine Angewohnheit die sie seit Mitte der 60er-Jahre beibehalten hat, denn schon damals galten "nimm2" als wertvolle Vitaminlieferanten.

Gern trinkt sie auch ein, zwei Gläschen Schnaps - vielleicht so etwas wie ihre eigene Geheim-Medizin. Dazu sagt die humorvolle Dame oft: „Auf die Unvernunft, aus mir wird nichts mehr!“. Hannes Schagl, diplomierter Pfleger im Stadtheim: „Frau Handl bereichert das Stadtheim sehr. Sie ist eine lebensfrohe Dame und immer für einen Scherz bereit. Wir sind froh und stolz, Maria Handl im Haus der Barmherzigkeit zu haben und wünschen ihr auch weiterhin alles Gute."

Testen Sie sich
Wollen Sie wissen, wie hoch Ihre Chance ist, 100 Jahre alt zu werden? Unser Online-Test gibt Ihnen eine Einschätzung unter: meinbezirk.at/methusalemcode
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.