26.05.2017, 10:39 Uhr

Zentrum für Waldpädagogik ganz vielfältig

Für mehr Vielfalt in der Natur: Johann Giefing und Heinrich Schwarz.
SCHWARZENBACH. Die Natur kennenlernen und erkennen: das große Ziel des Zentrums für Waldpädagogik in Schwarzenbach und des Naturparks Landseer Berge. Daher betont man pünktlich zum Tag der Biodiversität die Bedeutung der biologischen Vielfalt. „Gerade hier am Standort Schwarzenbach hat man schon früh erkannt, dass man der Natur freien Raum geben muss, um eine besondere Vielfalt und Artenreichtum zu bekommen. Im letzten Jahrhundert nimmt aber der Mensch immer mehr Platz in Anspruch und zerstört damit die Vielfalt“, gibt Heinrich Schwarz, Zentrum for Waldpädagogik, zu bedenken. Dazu trägt Schwarz und sein Team die biologische Vielfalt auch in die Schulen der Naturpark-Gemeinden. „In den Schulen versuchen wir Bewusstsein zu schaffen. Wir gehen mit den Kindern in den Wald. Sie sollen die tierische und pflanzliche Vielfalt der Natur kennen und schätzen lernen. Außerdem sind Kinder die besten Botschafter. Sie bringen Wissen nachhause.“
„Bewusstseinsbildung ist das A und O. Doch befürchte ich, dass es teilweise schon zu spät ist“, meint Schwarzenbachs Bürgermeister Johann Giefing nachdenklich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.