04.10.2014, 13:34 Uhr

Zum 40-Jahr-Jubiläum ein neuer Name

WIENER NEUSTADT. Eigentlich sollte es nur die Feierlichkeiten zum 40-Jahr-Jubiläum der Volksschule Ungarviertel werden. Doch dann wurde es mehr. Zur Würdigung des heuer verstorbenen Pädagogen, Schulleiters und Vizebürgermeisters a. D. Rudolf Scheicher wurde die Schule in "Dkfm.-Mag.-Rudolf-Scheicher-Volksschule" benannt.
Scheicher lebte lange Zeit im nahen Musikantenviertel, sein jüngster Sohn Jürgen war einer der Schüler der ersten Stunde im damals brandneuen Schulhaus. Die Schule war nach ihrer Errichtung im Jahr 1974 um 23 Mio. Schilling lange Zeit das "Nesthäkchen" und bis zur Errichtung der Bürgermeister-Hans-Barwitzius-Volksschule in der Breitenauer Siedlung die modernste Volksschule in der Stadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.