13.09.2014, 14:50 Uhr

Klaus Schneeberger will Bürgermeister in Wiener Neustadt werden

Klaus Schneeberger, Christian Stocker (Foto: Karl Kreska)
Wiener Neustadt: Rathaus |

Er geht als neuer Spitzenkandidat für Neustadts ÖVP ins Rennen um die Gemeinderatswahl 2015.

Immer wieder samstags werden in Wiener Neustadt überraschende politische Entscheidungen an die Öffentlichkeit getragen. Vor zwei Wochen präsentierte die ÖVP ihre neuen Pläne für einen FH-Campus, vergangene Woche äußerte die SPÖ ihre ernsten Stadionbau-Pläne und jetzt brachte das beginnende Wochenende einen politischen Knalleffekt zur Gemeinderatswahl am 25. Jänner 2015:
Klaus Schneeberger, Klubchef der mächtigen Landes-VP, ersetzt auf lokaler Ebene den bisherigen Neustädter ÖVP-Spitzendkandidaten Christian Stocker. Was eigentlich zu harmlos ausgedrückt ist, denn richtigerweise heißt es: "Schneeberger will Bürgermeister werden." In seinen (vorsichtigeren) Worten ausgedrückt: "Sicher ist es schön, wenn man politische Erfolge hat und speziell Städte auch politisch anders orientieren lässt."

Das Video zur Pressekonferenz

Schneebergers Bekenntnis auf
https://www.facebook.com/video.php?v=5703250230952...

Pläne und Visionen

Und so spricht er weiter über seine Pläne: „Was dieser Stadt fehlt, ist eine spürbare Begeisterung, ist eine Aufbruchsstimmung und sind Visionen für die Zukunft. Der Wunsch nach Veränderung in unserer Stadt war noch nie so groß wie jetzt. Das sind die entscheidenden Gründe, warum ich mich dazu entschlossen habe als Spitzenkandidat bei der Gemeinderatswahl in Wiener Neustadt anzutreten."
Dann geht es, so "Schnee", allein um die Frage: "Geht es in dieser Stadt in Zukunft so weiter wie bisher oder schaffen wir einen neuen Aufbruch? Ich trete als Bürgermeisterkandidat mit dem Ziel an, unserer Stadt wieder die Stärke und den Stolz zurück zu geben, den sie sich verdient."

Christian Stocker tritt nicht ganz von der Politbühne ab. Die Stadt in eine Zukunft zu führen, sei für ihn, neben seiner Rechtsanwaltskanzlei, nicht machbar, so Stocker. Er bleibt Parteiobmann und bis zu den Wahlen auf jeden Fall Vizebürgermeister, was er auch danach bleiben wolle ("am bester als 1. Vize"). Stocker: "Wir bündeln unsere Kräfte für Wiener Neustadt und ich werde so wie alle anderen Kandidaten einen persönlichen Vorzugsstimmenwahlkampf führen."

Zur Person Klaus Schneeberger:

Schneeberger wurde 1975 in den Gemeinderat von Wiener Neustadt gewählt und war von 1986 bis 2000 Vizebürgermeister der Stadtgemeinde (siehe auch Teil der Fotostrecke). Schneeberger ist seit dem 7. Juni 1993 Abgeordneter zum Landtag und übernahm im Jahr 2000 das Amt des Klubobmanns.

Derzetige Mandate in Wr. Neustadt:
SPÖ: 21
ÖVP: 10
FPÖ: 4
Liste Sluka-Grabner: 3
WN-Aktiv: 1
Grüne: 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.