28.01.2018, 19:54 Uhr

Landbauer großer Gewinner in Neustadt

Blaue legen 9,88 Prozent zu. ÖVP holt sich mit 38,44 Prozent Platz 1. 30,18 Prozent reicht SPÖ für Platz 2.

WIENER NEUSTADT. "Ich gratuliere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zu diesem sensationellen Wahlergebnis. In Wiener Neustadt ist die Volkspartei zum dritten Mal in Folge klar stärkste Kraft. Das bedeutet, dass wir die Partnerschaft, die Chancen schafft, weiter fortsetzen und Niederösterreich im Miteinander weiter entwickeln werden",
kommentiert Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger das Ergebnis in der Stadt.



Denn auch auch hier ist die ÖVP stimmenstärkste Partei. Da schmälern auch die 1,14 Prozent minus das Ergebnis von 38,44 Prozent nicht. Mit Franz Dinhobl hat man auch gute Chancen auf einen neuen Wiener Neustädter Landtagsabgeordneten."Ich nehme das Ergebnis mit großer Freude und Dankbarkeit entgegen und sehe es als großen Auftrag für uns, die Stadt und die Region positiv weiterzuentwickeln. Die Stadt ist ja politisch nicht von der Region zu trennen - das war auch das Ziel meiner Kandidatur", unterstreicht Franz Dinhobl.

„Eine erfolgreiche Wahl auch in Wiener Neustadt. Ein Traumergebnis. Wir sind jetzt in Wiener Neustadt das 3. Mal die stimmenstärkste Partei und acht Prozent vor der SPÖ. Das zeigt, dass unser Weg in Wiener Neustadt honoriert wurde. Hauptverdienst ist das natürlich unseres Bürgermeisters, aber ich kann Franz Dinhobl jetzt schon für seinen Wahlkampf gratulieren, er ist sicher der Vorzugsstimmenkaiser", zeigt sich  Vizebürgermeister Christian Stocker mehr als zufrieden.

Auf 30,18 Prozent der Stimmen kommt die SPÖ. Legt damit 2,89 Prozent zu.
Wenig geschadet hat der Nazilieder-Skandal um FPÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer der FPÖ in der Stadt. In seiner Heimatstadt legt Landbauer 9,88 Prozent zu und hält bei 19,93 Prozent. "Das Ergebnis ist sensationell. Es ist das historisch beste Ergebnis, besser als unter Jörg Haider. Wir haben uns verdoppelt", strahlt Bürgermeister-Stellvertreter und Stadt-FPÖ-Chef Michael Schnedlitz.

Verloren haben die Grünen. 3.05 Prozent Minus hieß es Sonntag Abend. Damit kommen die Grünen auf 6,13 Prozent.

Die NEOS dürfen sich über 5,31 Prozent der Stimmen in Wiener Neustadt freuen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.