15.10.2017, 12:01 Uhr

Nationalratswahl 2017: Die ersten Neustädter Kandidaten gingen wählen

Gerda und Christian Stocker vorm Afritschheim-Wahllokal, Jürgen Konecny (r.) vorm Wahllokal in der Musikschule Herzog-Leopold-Straße.

Wiener Neustadt. Christian Stocker (neue ÖVP) und Jürgen Koneczny (Neos) schritten zu den Wahlurnen. Hans Rädler (neue ÖVP) und Peter Wittmann (SPÖ) folgen am frühen Nachmittag.

Noch vor dem Mittagessen gaben Neustadts Vize Christian Stocker (ÖVP) und Neos-Kandidat Jürgen Koneczny ihre Stimmen zur Nationalratswahl ab.

Am Nachmittag gab dann Peter Wittmann seine Stimme im Wahllokal am Neuklosterplatz ab. Im Gegensatz zu den beiden anderen Politikern sitzt ja Wittmann bereits im Nationalrat, will noch eine Periode anhängen.

Seit der Bundespräsidentenwahl ist es ja verboten, die Kandidaten beim Einwerfen ihrer Stimmkarten zu fotografieren. Das könnte - wie auch immer - Einfluss auf das Wahlergebnis haben.

Wahlberechtigt

sind österreichische Staatsbürger, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Das sind nach den endgültigen Zahlen des Innenministeriums 6.401.304 Österreicher.
Die Frauenquote bei den Wahlberechtigten beträgt 51,7%. Das ist somit die absolute Mehrheit.
EU-Ausländer und sonstige Ausländer sind NICHT wahlberechtigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.