19.10.2016, 22:10 Uhr

Anfangen. Mitmachen. Sich selbst bezwingen. Ein Meister werden.

Fixierungshebel, wie hier von Andreas Wolf gezeigt, gehören zum Standardrepertoire
Wiener Neustadt: Bilingual School |

Seit über einem Jahrzehnt wird diese faszinierende Kampfsportart im 1. HAPKIDO Verein Wiener Neustadt trainiert, dabei darf man auch auf eine beeindruckende Geschichte an nationalen und internationalen Erfolgen zurückblicken. Daneben ist der breitensportliche und ganzheitliche Aspekt besonders im Fokus. HAPKIDO ist nicht nur umfangreiche, effektive Selbstverteidigungskunst, sondern kann als Lebensweg viel Kraft, Ausdauer und innere Ruhe geben.

HAPKIDO – „Der Weg der Harmonie von körperlicher und geistiger Kraft“


HAPKIDO definiert sich einfach gesagt als „moderne koreanische waffenlose Methode der Selbstverteidigung“. Typisch für HAPKIDO sind runde, fließende und dennoch kraftvolle Bewegungen. Es kommen sowohl Schläge und Fußtritte, als auch spezielle Hebel-, Wurf-, Halte-, und Bodentechniken zur Anwendung. Von seiner geschichtlichen Entwicklung und seiner Philosophie her ist HAPKIDO rein defensiv. Großes Augenmerk wird auf persönliche Entwicklung und Weiterentwicklung gelegt. Im Training existieren keine Gegner, sondern Trainingspartner. Die Atmosphäre wird familiär gestaltet, Freundschaft und gegenseitiger Respekt, besonders vor den gegenseitigen Schwächen, stehen im Mittelpunkt.

Neue Mitglieder werden wieder aufgenommen


Wer immer schon einmal eine komplette fernöstliche Kampfkunst mit traditionellen Wurzeln und moderner Ausrichtung kennen lernen wollte, ist beim Hapkido Verein Wiener Neustadt richtig: Anfänger werden ab sofort wieder aufgenommen. Bei Interesse einfach vorbeikommen und beim kostenlosen, unverbindlichen Probetraining mitmachen. Informationen finden sich auf der Vereinshomepage www.hapkido-wn.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.