20.12.2016, 16:22 Uhr

Martin Baldauf wird Grand Champion 2016

Wolfgang Eckhardt hat alles im Griff.
Wiener Neustadt: Bilingual School |

Bereits zum siebten Mal wurde im HAPKIDO Verein Wiener Neustadt um die Vereinsmeisterschaft gefightet. Die Nase vorn hatte heuer Martin Baldauf, der sich durch 1x Gold, 1xSilber und 1x Bronze in den Einzelbewerben den Gesamtsieg holen konnte.

Leicht gemacht hatten es ihm seine Mitstreiter jedoch keineswegs: insbesondere sein langjähriger Trainingspartner, Wolfgang Eckhardt, legte mit 2 Einzelsiegen in den Technik-Bewerben "Hyong" (Schattenkampf) und "Hoshinsul" (Selbstverteidigung) ordentlich vor. Am Ende entschieden jedoch lediglich 0.5 Punkte in der Gesamtwertung zugunsten von Baldauf.

Zweikampfbewerbe entscheidend

In den kampforientierten Bewerben, welche Eckhardt ausließ, nützte Baldauf die Gunst der Stunde: im Freikampf Semikontakt holte er sich Gold vor Michael Selos und Sascha Enke. Beim Bewerb "Groundfighting" sicherte der Aufstieg ins Halbfinale und ein schließlich vierter Platz dann den entscheidenden Gesamtvorsprung für Baldauf. Erster in diesem Bewerb wurde Michael Selos, der somit als absoluter Dominator in den Kampfbewerben avancierte. Im Finale konnte er den routinierten Andreas Tumpold, der zuvor etwas überraschend den favorisierten Sascha Enke im Halbfinale besiegte und auf Platz Drei verwies, durch Aufgabe bezwingen.

Pezetta holt Bruchtest-Gold mit Husarenstück

Beim Bewerb Bruchtest, bei dem es gilt, ein frei schwebend gehaltenes, zwei Zentimeter starkes Holzbrett durch definierte Schlag- und Tritttechniken möglichst mittig zu zerteilen, holte sich Marco "The Pirate" Pezetta mit einem Gesamtfehlermaß von lediglich 93(!) Millimetern in vier Durchgängen mehr als verdient Gold. Mit einigem Respektabstand folgten Gesamtsieger Baldauf und Bernhard Lapesch, der die junge Garde ebenfalls gut repräsentieren konnte.

Wolf zeigt noch einmal auf

Vorjahressieger und international erfolgreichster Hapkidoin aus der Allzeit Getreuen, Andy Wolf, zeigte noch einmal sein Können, und belegte im Hyong-Bewerb - ex aequo mit Eckhardt - den ersten Platz. Fabian Zenz komplettierte das Siegertreppchen als Bronzemedaillen-Gewinner. Im Duo-Bewerb "Hoshinsul" färbte sich das Sieger-Treppchen einheitlich rot: neben Rotgurt Wolfgang Eckhardt entschieden mit Andreas Tumpold und Martin Baldauf weitere zwei Rotgürtler die Platzierungen Zwei und Drei für sich.

10 Jahre Hapkido

Bei der Siegerehrung im Rahmen der Vereinsweihnachtsfeier im Amtshaus Eggendorf durfte sich Vereinsobmann Andreas Oberleitner freuen, neben den Gewinnern der Vereinsmeisterschaft auch drei Schülern zu gratulieren, die heuer ihr zehnjähriges Mitgliedsjubiläum feiern konnten. Wolfgang Eckhardt, Andreas Tumpold und Andy Wolf, allesamt auch aktiv bei der Vereinsmeisterschaft vertreten, wurden für ihre Treue und Engagement geehrt. "Langjährige Mitglieder wie die drei sind immens wichtige Stützen für den Verein und prägen dessen Gesicht maßgeblich mit - ich bin sehr froh, dass wir solche Leute haben", so Oberleitner.

Saisonstart 2017

Allen Interessenten sei ein kostenloses, unverbindliches Probetraining sehr ans Herz gelegt. Los geht es wieder am 9. Jänner 2017, wie gewohnt in der Bilingual School in der Europaallee. Weitere Informationen gibt es auf der Vereinshomepage www.hapkido-wn.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.