24.09.2014, 17:03 Uhr

Österreichs Motocross-Elite am 5. Oktober in Kirchschlag!

KTM-Testfahrer Lukas Neurauter kämpft gegen seinen Markenkollegen Rauchenecker um den Vize-Titel! (Foto: Heti/supercross.at)

Zwei Tage lang Offroad-Action in Kirchschlag mit dem 3-Stunden Enduro Race am Samstag und der österreichischen Motocross-Meisterschaft am Sonntag!

Auf der spektakulären Motocross-Strecke in Kirchschlag wird am 5. Oktober das Grande Finale der österreichischen Staatsmeisterschaft gezündet. Der MSC Kirchschlag veranstaltet bereits am Samstag, dem 4. Oktober ein interessantes 3-Stunden-Enduro, bevor die Motocross-Asse am Sonntag gegeneinander antreten: "Wir haben uns heuer entschieden ein OFFROAD-Weekend zu machen, Enduro am Samstag und Motocross-ÖM am Sonntag", sagt MSC Kirchschlag Obmann Franz Pernsteiner. Damit werden auch in diesem Jahr wieder die besten Motocross-Fahrer Österreichs in der Buckligen Welt ihre Zelte aufstellen. In beiden Meisterschaftsklassen stehen die Staatsmeister bereits fest, hochspannend werden aber die Vize-Meistertitelkämpfe verspricht der Veranstalter: "In der Königsklasse MX OPEN trennen die beiden KTM-Testfahrer Pascal Rauchenecker und Lukas Neurauter nur 3 Punkte", freut man sich beim MSC Kirchschlag auf ein großartiges Rennen. In der MX 2 Klasse wird der Niederösterreicher Philipp Karner alles versuchen um Aljosa Molnar (Slowenien) den Vize-Titel noch wegschnappen zu können. Nur 9 Punkte beträgt die Differenz zwischen diesen beiden Top-Piloten. Mit dabei sind natürlich auch MX OPEN Staatsmeister Günter Schmidinger und der neue MX 2 Champion Michael Kratzer. Die Fans erwartet in Kirchschlag auch das Finale zum Auner Cup, wo es für zwei Fahrer noch um den Meisterteller geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.