04.07.2017, 12:23 Uhr

Von der Kalten Kuchl in die wohltemperierte Aqua Nova

Harald Windbichler (M.) am Stockerl ganz oben, der Mödlinger Martin Uetz (l.) und Neustadts Schwimmlegende Harald Sinzinger auf den Plätzen 2 und 3. (Foto: privat)

Bezirk Wiener Neustadt. Der Kommandant des Polizeipostens Pernitz war in seiner Jugend ein Spitzenschwimmer - und spult noch immer fleißig seine Bahnen in der Aqua Nova herunter.

Harald Windbichler (57) ist Postenkommandant in Pernitz und für die Observation einer der gefährlichsten Motorradstrecken Österreichs, der Bundestraße 21 inklusive "Kalter Kuchl", verantwortlich. Leichen pflastern diesen Weg und Windbichler und sein Team versuchen mit ständiger Präsenz, Planquadraten und strikter Bestrafung die Strecke zu entschärfen.
Jede freie Zeit nutzt der uniformierte Hüne dazu, seiner sportlichen Leidenschaft, dem Schwimmen, nachzugehen. In jüngeren Jahren bei der Schwimmgemeinschaft Wiener Neustadt und später dann als Schwimmgymnasiast im BORG 27-facher (!) Landesmeister, dreifacher österreichischer Mannschaftsmeister und zweifacher Vize-Staatsmeister über seine Lieblingsstrecke 200 Delfin, springt er heute noch immer regelmäßig ins Sportbecken der Aqua Nova. Sein Pensum: rund zwei Kilometer.
Windbichler: "Die Ausdauer und die mentale Stärke für den Job hab' ich vom Schwimmtraining."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.