10.04.2017, 11:17 Uhr

Aus eins mach zwei

E-Mobilitätsbeauftragter Gemeinderat Franz Hatvan, Lisa Landzettel (wnsks), Stadtrat DI Franz Dinhobl und Mario Riegler (wnsks) testeten die neuen E-Busse bei ihrer Ankunft in den Verkehrsbetrieben.

Innenstadt-Linie: Neue E-Busse im Test

WIENER NEUSTADT. Drei Wochen dreht die Innenstadt-Linie in der Wiener Neustädter City ihre Runden - erst einmal zur Probe.
Probiert wird nun auch ein neuer E-Bus. Das bisher getestete Fahrzeug der Firma SOR hat am Freitag seinen letzten Einsatz, seit Montag befahren etwas schmälere Busse der Firma Rampini die Strecke durch die Innenstadt. "Damit soll evaluiert werden, welches Modell sich am Besten für das Projekt eignet und den Fahrgästen das bestmögliche Service bieten kann", begründen Stadtrat Franz Dinhobl und E-Mobilitätsbeauftragter Franz Hatvan unisono bei der ersten Testfahrt den Wechsel.
Bisher wird die neue Innenstadt-Linie gut angenommen. Erste Anregungen zur "Änderung" der Route sind bereits eingetrudelt. "Eventuell werden wir in der Brodtischgasse und in der Rosengasse noch weitere Haltestelle installieren. Wir prüfen gerade die Möglichkeiten", lässt Dinhobl wissen.
Noch bis 30. Juni läuft der Testbetrieb, danach wird eine Entscheidung getroffen. Hatvan: "Wir sind gerade dabei, eventuelle Kosten zu kalkulieren. Die Busse gibt es nicht von der Stange. Sie werden individuell produziert. Der Testbetrieb dient auch dazu, herauszufiltern, was die Busse können müssen. Dazu werden parallel alle Förderungen geprüft."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.