06.02.2018, 10:52 Uhr

Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in: Alle 13 Teilnehmerinnen des BFI Amstetten haben mit ‚Sehr gut‘ bestanden!

Am 2. Februar 2018 fand im BFI Service-Center Amstetten die kommissionelle Abschlussprüfung der Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in unter dem Vorsitz von Mag. Sabine Krieger statt. Erstmals konnten alle 13 Teilnehmerinnen die mündliche Prüfung, bestehend aus drei Fächern, mit der Note ‚Sehr gut‘ abschließen.

„Seit dem Inkrafttreten des neuen Berufsgesetzes für medizinische Assistenzberufe (MAB-Gesetz) im Jahr 2013 wird dieser Lehrgang in Amstetten regelmäßig abgehalten und ist ein fixer Bestandteil der Ausbildungsschiene Gesundheit und Soziales des BFI NÖ. Die fundierte Berufsausbildung wird streng nach den gesetzlichen Richtlinien durchgeführt und beinhaltet alle wesentliche Neuerungen in den einzelnen Fachbereichen der „Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach.

Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in umfasst 285 Theoriestunden mit den Unterrichtsfächern wie Anatomie, Hygiene, Erste Hilfe, Diagnostische und Therapeutische Maßnahmen. Begleitend zum Theorieunterricht müssen 365 Stunden Praktikum in verschiedenen Arzt-Praxen bzw. in einem Dienstverhältnis absolviert werden. Die Ausbildung zum/zur Ordinationsassistenten/-in wird am BFI NÖ berufsbegleitend, abends oder an den Wochenenden, angeboten.

Am 13. Februar 2018 findet eine kostenlose Informationsveranstaltung zum/zur Ordinationsassistenten/-in in Amstetten statt. Der nächste Lehrgang startet daraufhin am 9. März 2018 in Amstetten. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch unter 07472 / 633 38.

Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.