04.10.2014, 12:57 Uhr

Schule trifft Wirtschaft

Schüler der 4.Hauptschulklasse NNÖMS Lichtenegg, Direktorin Susanne Schmid, HOL Franz Schmid, Doris Lackner-Schatek, Angela Mandl, Erich Mandl. (Foto: Hruby)
LICHTENEGG. Am 2. Oktober 2014 lud das RIZ Gründerzentrum bucklige Welt Die 4.klasse Hauptschule der NNÖMS Lichtenegg ein. Intention dahinter war, dass die Schüler die Wirtschaft in ihrer eigenen Region besser kennenlernen.
Sehr viele Menschen haben in den letzten Jahren die Region verlassen um anderswo Arbeit zu finden, sich anderswo nieder zu lassen. Ein Trend der sich in vielen Gemeinden deutlich abzeichnet. Das Projekt „Schule trifft Wirtschaft“ soll dieser Entwicklung entgegenwirken. Es geht darum den Schülern bereits früh zu vermitteln welche Entfaltungsmöglichkeiten sie in ihrer eigenen Region vorfinden, wie eine Unternehmensgründung in etwa abläuft und welche Betriebe bereits vor Ort sind.
Zu Beginn des Besuchs wurden die Schüler durch die Einrichtungen des RIZ Gründerzentrum bucklige Welt geführt. Mit spielerischen Beispiel erarbeiteten die Schüler ihr eigenes Unternehmenskonzept unter den fachkundigen Augen von Doris Lackner-Schatek von der RIZ NÖ-Süd GmbH. So konnten die Jugendlichen ihre Unternehmenspersönlichkeit unter Beweis stellen.
Die Schüler wurden von der Direktorin Susanne Schmid und dem Lehrer Franz Schmid begleitet.
Susanne Schmid meinte wörtlich: „Die Schüler wissen oft gar nicht welche Betriebe in ihrer näheren Umgebung sich bereits angesiedelt haben. Diese Entwicklung ist mehr als bedenklich“.
Die 20 Jugendlichen zeigten sich äußerst interessiert und engagiert.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein kurzer Einblick in die Thematik der erneuerbaren Energie und dem Potenzial das darin liegt, am Beispiel der Photovoltaik.
Es wird wohl auch in Zukunft Menschen geben, die Ihre Heimatregion verlassen um in Wien oder Graz zu studieren, dort Arbeit zu finden, doch mit Sicherheit werden einige auch zurückkehren um selbst ein Unternehmen zu gründen um damit neue Arbeitsplätze und weitere Perspektiven für Ihre Nachkommen zu schaffen.
Das Projekt „Schule trifft Wirtschaft“ setzt genau dort an und zeigt auf was möglich sein kann denn in enger Zusammenarbeit mit den Betrieben trifft letztendlich auch die Wirtschaft auf die Schule.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.