Tausendblum-Ausstellung ab 25. April im Museum Neulengbach

Mitglieder des Gemeinderates und Gemeindebedienstete (1970).
  • Mitglieder des Gemeinderates und Gemeindebedienstete (1970).
  • Foto: Weinauer
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

Bald haben Sie die Möglichkeit, ein Stück der Geschichte von Neulengbach näher kennenzulernen. Tausendblum, Ebersberg und Straß bis hinauf in Richtung Ollersbach - Das war bis 1972 eine eigene Gemeinde. Ebendieses Tausendblum war untrennbar mit dem Verein Arbeiterheim und seiner Entstehungsgeschichte beziehungsweise der Geschichte des Hauses an der Tullnerstrasse verbunden.

NEULENGBACH. Nach der erfolgreichen Ausstellung der neunzigjährigen Geschichte des Vereins Arbeiterheim 2017 im Stadtsaal Neulengbach wurde man eingeladen, diese Schau auch im Museum der Region Neulengbach zu präsentieren. Rasch stellte sich heraus, dass zu dem Zweck die ganze Ausstellung neu konzipiert und überarbeitet werden musste. Zum einen ist ja im Museum viel weniger Platz, zum anderen kam der Aspekt dazu, wenn man die Ausstellung vom Haus koppelt, dann müsste man auf andere Weise den Zusammenhang mit Tausendblum herstellen.

Geschichte von Tausendblum beleuchtet
So begann vor allem Fritz Weinauer, die Geschichte von Tausendblum, der Gemeinde, in der er groß geworden ist, zu recherchieren. Hannelore Ucik überlegte sich für den Ausstellungsteil des Arbeiterheims ein neues Konzept und forschte zur Geschichte der Republik und der Region in der Parallele zur Geschichte des Hauses.
Es entsteht nun eine völlig neue Ausstellung, die beide Teile, das alte Haus an der Tullnerstrasse und die Geschichte Tausendblums, beleuchtet.

Heinz Fischer kommt zur Eröffnung
"Dass unser Ex-Bundespräsident Heinz Fischer für den Ehrenschutz und die Eröffnung am 25. April um 19:00 Uhr gewonnen werden konnte, freut mich ganz besonders und zeichnet die Arbeit unserer Ehrenamtlichen aus.", so Weinauer, "Auch der Vortrag mit historischem Dialog, zu dem der Historiker Wolfgang Maderthaner am 30. April um 19:00 Uhr in den Rathaussaal kommen wird, ist ein Highlight für Neulengbach. An diesem Abend wird auch der umfassende Ausstellungskatalog in Buchform präsentiert."

Zur Sache
Die Ausstellung kann man zwischen 25. April und 26. Mai 2019 jeden Samstag und Sonntag von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 18:00 Uhr besuchen.
Die Eröffnung am 25. April beginnt um 19:00 Uhr im Museum. Am 30. April um 19:00 Uhr findet ein historischer Vortrag und Dialog sowie eine Buchpräsentation im Rathaussaal statt. Um Anmeldung unter beate.raabe@vant.at wird gebeten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen