Neulengbach
Am Klosterberg entstehen Wohnungen

Das Wohnungsprojekt wird am Klosterberg in Neulengbach verwirklicht.
2Bilder
  • Das Wohnungsprojekt wird am Klosterberg in Neulengbach verwirklicht.
  • Foto: Barbara Moser
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Warten auf Baubescheid: 101 Wohnungen werden gebaut. Doch eine Petition gegen das Projekt ist im Umlauf.

NEULENGBACH. Wohnen mit dem Blick über Neulengbach, dies wird am Klosterberg möglich sein. Alpenland Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft wartet momentan auf das Baubewilligungsverfahren für die Errichtung einer großvolumigen Wohnhausanlage mit Tiefgarage.

Projektentwicklung

Bereits in der Gemeinderatssitzung im November 2017 wurde die Erlassung eines Bebauungsplanes für das Areal am Klosterberg einstimmig beschlossen. "Daraus lässt sich wohl auch die politische Zustimmung für dieses Projekt ableiten.", so Christian Kogler, Bauamtsleiter der Stadt Neulengbach.
Nach der Durchführung eines Architekturwettbewerbs im Jahr 2018 wurde das beste Projekt prämiert und die Planung begonnen. „Im September 2019 wurde das Projekt „Klosterberg“ mit 101 Wohneinheiten aufgeteilt auf sieben Häusern bei der Behörde Neulengbach eingereicht. Nachdem alle von der Behörde beauftragten unabhängigen Sachverständigen das Projekt als genehmigungsfähig begutachtet haben, kam es im März 2020 zur öffentlichen Auflage. Aktuell erwarten wir einen positiven Baubescheid.“, berichtet Alpenland Obmann Norbert Steiner.
Durch den Lockdown aufgrund des Coronavirus wurde das Verfahren gestoppt und erst nach Aufhebung der Verordnungen im Sommer wieder aufgenommen.

Anrainerbeschwerden

„Schon vor Beginn der Planung wurde eine Infoveranstaltung zum Projekt organisiert, zu der alle Anrainer geladen wurden. Im Zuge des Bauverfahrens wurden insgesamt fünf Einwände von Anrainern gemeldet. Im Juli 2020 wurden diese besorgten Nachbarn zu einem Sprechtag geladen, um auf die Einwände in der Planung einzugehen. Hauptkritik waren die Versickerung und Lärmimmissionen durch Spielplätze. Am Ende des Tages wurde zugesichert, dass in der weiteren Planung auf die Sorgen der Anrainer reagiert wird. Nach unserem Eindruck gibt es ein gutes Einvernehmen der Anrainer zu Alpenland.“, so der Obmann.

Online-Petition

Im Gegensatz dazu steht die Bürgerinitiative "Rettet den Klosterberg". Barbara Moser hat eine eine Petition gestartet, um gegen die Bebauung vorzugehen: "Kaum jemand, außer vielleicht den unmittelbaren Anrainern, weiß von dem doch sehr großen Bauprojekt. Die Dimension erschreckt viele." Ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, Parkplatzengpässe und weniger Grünflächen werden befürchtet. Bis jetzt konnte die Initiative mehr als 100 Stimmen bei der Online-Petition sammeln. "Unser Ziel sind mehr als 200 Unterschriften, damit die Gemeinde das Projekt überdenkt. Die Anrainer reagieren großteils positiv auf die Petition, die meisten sind gegen die Verbauung der Klosterbergwiese.", so Moser.

Das Wohnungsprojekt wird am Klosterberg in Neulengbach verwirklicht.
Alpenland Obmann DI Norbert Steiner.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sarah Fischer und ihr Vater Ewald haben sich gut in Tokio eingelebt.
Video 2

Olympia NÖ
Bettencheck & Gefühls-Achterbahn: Olympia-Show vom 30.07.2021

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte Gewichtheberin Sarah Fischer. Vater Ewald Fischer gibt uns nun einen exklusiven Einblick in die Gefühlslage seiner Tochter. Und der große Bettencheck im olympischen Dorf in Tokio. Exklusive Infos dazu und vieles mehr in der aktuellen Ausgabe unseres Olympia Studios! NÖ. Die stärkste Frau Österreichs aus Rohrendorf bei Krems sprang im letzten Moment auf den Olypmia-Zug auf. Plötzlich kam ein positiver Coronatest dazwischen und die 20-Jährige musste erneut um...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen