Mobilität
Erweiterung Park & Ride Parkplatz Maria Anzbach

beteiligte Personen v.l.n.r.: Matthias Furtner (Straßenmeisterei Neulengbach), Dipl.-Ing. Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Dipl.-Ing. Nikolaus McGill (ÖBB Immobilienmanagement GmbH), Landtagspräsident Karl Wilfing, Karin Winter (Bürgermeisterin der Marktgemeinde Maria Anzbach), Ing. Markus Kuttenberger (Land NÖ), Dipl.-Ing. Helmut Salat (Leiter der Straßenbauabteilung Tulln), Karl Heinrich (Leiter der Straßenmeisterei Neulengbach), Roland Schansky (Straßenmeisterei Neulengbach).
  • beteiligte Personen v.l.n.r.: Matthias Furtner (Straßenmeisterei Neulengbach), Dipl.-Ing. Josef Decker (NÖ Straßenbaudirektor), Dipl.-Ing. Nikolaus McGill (ÖBB Immobilienmanagement GmbH), Landtagspräsident Karl Wilfing, Karin Winter (Bürgermeisterin der Marktgemeinde Maria Anzbach), Ing. Markus Kuttenberger (Land NÖ), Dipl.-Ing. Helmut Salat (Leiter der Straßenbauabteilung Tulln), Karl Heinrich (Leiter der Straßenmeisterei Neulengbach), Roland Schansky (Straßenmeisterei Neulengbach).
  • Foto: Gemeinde Maria Anzbach
  • hochgeladen von Daniela Fröstl

Parkplatz in Maria Anzbach in Betrieb genommen.

MARIA ANZBACH (pa). Am 9. Juli 2019 nimmt Landtagspräsident Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gemeinsam mit Nikolaus McGill von der ÖBB Immobilienmanagement GmbH, NÖ Straßenbaudirektor Josef Decker und Bürgermeisterin Karin Winter den provisorisch errichteten P&R Parkplatz in Maria Anzbach in Betrieb.
Damit stehen in Niederösterreich weitere 20 P&R Stellplätze den Pendlerinnen und Pendlern zur Verfügung.

Allgemeines zu Parkplätzen

Mit einem Gesamtkostenaufwand von mehr als € 1,4 Mio. wurden seit Ende 2012 zusätzlich rd. 2.500 P&R Stellplätze im Rahmen der Errichtung von Park & Ride Provisorien großteils rund um Wien durch das Land NÖ errichtet (z.B. Gänserndorf (84), Gramatneusiedl (153), Loosdorf (73), Amstetten (136), St. Valentin (92) usw.), wobei die Flächen dafür kostenlos zum größten Teil von der ÖBB sowie auch von den Gemeinden zur Verfügung gestellt wur- den.Gemeinsam fördern ÖBB und Land mit den Gemeinden als Partner seit Jahren den Ausbau von Park & Ride Anlagen. Zum einen wird der öffentliche Verkehr dadurch attraktiver, zum anderen leistet jeder einzelne Fahrgast mit dem Umstieg von Auto auf Bahn einen Beitrag für die Umwelt und die Verkehrssicherheit.

Park & Ride Anlage Maria Anzbach

Die erste Erweiterung der bestehenden P&R Anlage in Maria Anzbach erfolgte 2016 und nunmehr wurde die P&R Anlage Maria Anzbach auf einem von der ÖBB zur Verfügung ge- stellten Grundstück um weitere 20 Stellplätze erweitert. Somit stehen den Pendlerinnen und Pendlern am Bahnhof Maria Anzbach ab sofort insgesamt 50 Pkw-Stellplätze zur Verfügung.Die Zufahrt, die durchgehend beschildert ist, erfolgt von der Landesstraße B 44 über die Schwabstraße und die Kronesstraße zur Haltestelle Maria Anzbach.
Die Arbeiten wurden von der Straßenmeisterei Neulengbach mit Genehmigung von Landes- hauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko ausgeführt.
Die Erhaltung der P&R Anlage wird von der Marktgemeinde Maria Anzbach übernommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen