Jahresversammlung
Mitgliederversammlung Feuerwehr Neulengbach

Beförderung zum Oberfeuerwehrmann: Feuerwehrkommandant Markus Peter mit den Beförderten Andreas Fuchs und Josef Gfatter
4Bilder
  • Beförderung zum Oberfeuerwehrmann: Feuerwehrkommandant Markus Peter mit den Beförderten Andreas Fuchs und Josef Gfatter
  • Foto: Feuerwehr Neulengbach
  • hochgeladen von Daniela Fröstl

NEULENGBACH (pa). Die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt hielt am 22.02.2019 ihre „Mitgliederversammlung mit Jahresbericht“ im Feuerwehrhaus ab. Unter dem Vorsitz von Kommandant Markus Peter und der Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus Politik und dem Feuerwehrwesen erfolgten ein Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2018 mit sämtlichen Berichten des Kommandos und der Fachchargen, der Beschluss der Voranschlages für 2019 sowie die Beförderung von mehreren Feuerwehrkameraden und der Angelobung von Anita Helmberger.

Einsatzstunden im Überblick

Die eindrucksvollen Zahlen zum Einsatzgeschehen des vergangenen Jahres: Bei 215 Einsätzen leistete die Feuerwehr Neulengbach 1.929 Einsatzstunden. Zusammen mit der für Übungen, Schulungen, Verwaltungstätigkeiten, Vorträge außerhalb der Feuerwehr, Bewerbe und Feuerwehrjugend aufgebrachten Arbeit ergibt sich eine Anzahl von 10.935 Gesamtstunden, die die Freiwillige Feuerwehr Neulengbach-Stadt im Jahr 2018 zum Wohle der Bevölkerung geleistet hat. In den Berichten der einzelnen Sachgebiete wurde der hohe Ausbildungsstand, das vielfältige Aufgabenspektrum und die professionelle Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Neulengbach-Stadt deutlich.
Ein Highlight der Mitgliederversammlung war die feierliche Angelobung der im letzten Jahr von der Feuerwehrjugend in den Aktivstand überstellten Anita Helmberger.

Beeindruckt von der Leistung

Bekannt gegeben wurde der Beitritt und die Aufnahme von Gemeinderat  Florian Steinwendtner in die Feuerwehr Neulengbach-Stadt.
Vizebürgermeister Alois Heiss zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der Feuerwehr. „Es ist ein schönes Gefühl für die Stadtverantwortlichen, dass wir eine so schlagkräftige Feuerwehr in Neulengbach haben. Man kann den Dank nicht oft genug erwähnen!“, so der Vizebürgermeister in seiner Ansprache.
Der Kommandant des Unterabschnitts Mitte Herbert Henninger hob die kameradschaftliche Zusammenarbeit der vier Wehren des Unterabschnitts im Zuge von gemeinsamen Übungen, Einsätzen und Veranstaltungen hervor. Henninger: „Diese Feuerwehr ist mit Herzblut bei der Sache, das merkt man schon, wenn man diesen Jahresbericht liest.“
Abschnittskommandant Ing. Franz Gruber bedankte sich für die erbrachten Leistungen im vergangenen Jahr. „Die Feuerwehr Neulengbach-Stadt ist eine Stützpunktfeuerwehr, auf die man sich verlassen kann.“, so Brandrat Gruber, der auch allen Kameraden dankte, die auf Abschnittsebene tätig sind.

Mannschaftsstand
70 Aktive Mitglieder 6 Reservisten
10 Feuerwehrjugend
Leistungsbilanz 2017
215 Einsätze (45 Brandeinsätze, 164 Technische Einsätze, 6 Brandsicherheitswachen)
1.929 Einsatzstunden
2.310 Stunden für Übungen und Schulungen
3.880 Stunden für Übungsvorbereitung, Arbeiten im Feuerwehrhaus, Vorträge außerhalb der Feuerwehr, Öffentlichkeitsarbeit, Wartungs- und

Reinigungsarbeiten
400 Stunden für Verwaltungsarbeiten
808 Stunden für Leistungsbewerbe
1.608 Stunden für Feuerwehrjugend
10.935 Gesamtstunden

Fuhrpark
Mit 8 Fahrzeugen wurden 2018 insgesamt 29.295 Kilometer zurückgelegt.

Beförderungen anläßlich der Mitgliederversammlung am 22.02.2019
Oberfeuerwehrmann: Andreas Fuchs und Josef Gfatter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen