Wienerwald/Neulengbach
Verkehrssituation: Ausbaufähig

VBgm. Mag(FH) Harald Lechner, Baustellenleiter Erich Pötschner und Leiter der Strassenmeisterei Atzenbrugg Horst Kronawetter
  • VBgm. Mag(FH) Harald Lechner, Baustellenleiter Erich Pötschner und Leiter der Strassenmeisterei Atzenbrugg Horst Kronawetter
  • Foto: Gemeinde Asperhofen
  • hochgeladen von Daniela Fröstl

Teil drei unserer Serie "Steig ein!": Von ewig dauernden Baustellen und dem Verkehrschaos am Arbeitsweg.

REGION. Tägliches in die Arbeit Pendeln kann manchem Autofahrer nicht nur Nerven, sondern auch viel Zeit kosten. Und wie ist die Situation für die Fußgänger in unserer Region? Die Bezirksblätter waren vor Ort.

Metropole Neulengbach

"Ein Problem ist die Unterführung beim Bahnhof, einige LKW´s sind schon stecken geblieben, obwohl die maximale Durchfahrtshöhe ausreichend gekennzeichnet und beschildert ist", erklärt Wohlmuth.
Auch der Berufsverkehr auf der stark befahrenen B19 ist im Gemeindegebiet von Neulengbach zwischen dem Kreisverkehr beim Penny Markt und der Sturm-Kreuzung bemerkbar. Die Polizeiinspektion Neulengbach könne im Gemeindegebiet Neulengbach keine Unfallhäufungsstellen aufzeigen.
Positiv ist, dass beim geplanten Umbau des Bahnhofs ab dem Jahr 2020/21 eine zusätzliche Ampel mit Fußgängerübergang entstehen wird.  Damit ist ein gefahrloses Überqueren der stark befahrenen Bundesstraße möglich.

Baustelle Grabensee

Seit Herbst 2018 werden in der Gemeinde Asperhofen im Gebiet Grabensee, Sanierungsarbeiten an der Wasserleitung vorgenommen, die teilweise unter der Fahrbahn liegen. Tiefe Schlaglöcher und Schotterfahrbahn sorgten seitdem bei Autofahrern für Unmut. Vizebürgermeister Harald Lechner informiert über die Baustelle: "Knapp zwei Kilometer ist die Baustelle, aber lediglich auf zehn bis 15 Metern ist nur eine Fahrspur frei. Der Verkehr wird in dem Bereich wechselseitig angehalten. Die Straße ist noch in keinem guten Zustand." Dennoch können die Autofahrer aufatmen, seit Montag sei der Straßenzustand schon wesentlich besser. "Ab August wird die Straße asphaltiert und der erste Abschnitt ist im September fertig", freut sich Harald Lechner. Im nächsten Teil unserer Serie werfen wir einen Blick auf die Fahrzeuggeneration "Autopilot".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen