Wienerwald trotzt dem Wirtesterben

Philipp Renner und Gastwirt Anton Schilling im Gasthaus zur Kaisereiche in Neustift-Innermanzing.
2Bilder
  • Philipp Renner und Gastwirt Anton Schilling im Gasthaus zur Kaisereiche in Neustift-Innermanzing.
  • Foto: Punz
  • hochgeladen von Michael Holzmann

REGION WIENERWALD / NEULENGBACH (mh). Das gute alte Dorfwirtshaus mit Stammtisch und fixer wöchentlicher Schnapserrunde stirbt aus. Seit dem Jahr 2010 hat in Niederösterreich mehr als jedes zehnte Gasthaus seine Pforten für immer geschlossen. Ein Bezirksblätter-„Lokal-Augenschein“ im wahrsten Sinne des Wortes.

Gegen den Landestrend

Ganz klar gegen den Landestrend gibt es im Bezirk St. Pölten heute sogar mehr Wirtshäuser als im Jahr 2010. Ein Paradebeispiel für ein funktionierendes Wirtshaus in der Region Wienerwald/Neulengbach ist Anton Schillings "Gasthaus zur Kaisereiche" in Neustift-Innermanzing. "Unser Familienbetrieb ist ein beliebtes Ausflugsgasthaus mit einem breiten Spektrum an traditioneller und saisonaler Küche aus der Region in angenehmer Atmosphäre und alter Geschichte", beschreibt der Wirt seinen Betrieb.

Kommunikationszentrum im Dorf

Das Geheimnis des Erfolges ist laut Schilling die gute Lage an der Hauptstraße und die Weiterempfehlung durch zufriedene Gäste. "Bei uns auf dem Land hat das Wirtshaus auch eine wichtige Rolle als Kommunikationszentrum, zum Kartenspielen, wenn man auf die Toilette muss oder auf den Bus wartet", sagt Schilling. Auf eine lange Tradition kann auch der Gasthof Lazelberger in St. Christophen zurückblicken: "Wir verwöhnen unsere Gäste bereits in vierter Generation", sagen Bianca und Hannes. "Für St. Christophen ist ein klassisches Wirtshaus besonders wichtig, weil in den bekannten Autofahrer-Wallfahrtsort viele Besucher kommen und gerne gut essen und trinken." Das Lazelberger-Erfolgskonzept: "Wir sind klassisch, bodenständig, aber trotzdem kreativ."

Zur Sache

Im Jahr 2010 gab es im Bezirk St. Pölten noch 138 Wirtshäuser. 2015 sank die Anzahl auf 136. Aktuell zeigt sich ein leichtes Hoch mit 141 Wirten in der Region. Restaurants gibt es insgesamt 78 im Bezirk, Gasthöfe mit höchstens acht Gästebetten gibt es nur zwei. 80 Kaffeehäuser sind bei uns beheimatet und elf Weinlokale/Weinschenken/Heurigenbuffets haben ihren Standort im St. Pöltner Bezirk.

Philipp Renner und Gastwirt Anton Schilling im Gasthaus zur Kaisereiche in Neustift-Innermanzing.
Beim Lazelberger setzt man auf bodenständige Kreativität.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen