Wienerwald/Neulengbach
Willkommen im vierten Lockdown (+Umfrage)

In der Region wird es nun wieder still: Wir befinden uns im 4. Lockdown.
  • In der Region wird es nun wieder still: Wir befinden uns im 4. Lockdown.
  • Foto: Michelle Datzreiter
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Nicht nur das Land fährt hinunter, nein, auch die Impfpflicht steht vor der Tür. Das denken die Leute im Wienerwald.

WIENERWALD/NEULENGBACH. Seit Montag steht alles still: Wir hören uns in der Region um, was die Leute dazu zu sagen haben.

"Wichtig und gut"

"Ich erachte den aktuellen Lockdown für angemessen und hätte aber eine Beobachtungszeit von acht Tagen gesehen. Ein Lockdown, rigoros und absolut, kann uns zumindest Zeit und Ressourcen bringen, um nachhaltigere Lösungen zu etablieren", ist sich Richard Brandl aus der Region sicher. "Auch wenn der Hut schon fast abgebrannt ist, kann es durch einen kurzen Lockdown gelingen, die Infrastruktur wieder zu ordnen", so Brandl weiter. Wichtig sei dabei, die Versorgung jener Personen, alt, alleine, krank, uninformiert diesmal zu gewährleisten.

Sind Sie für eine Impfplficht?

"Ich arbeite im Krankenhaus und das Personal ist am Limit. Es ist der einzige Weg. Ich glaube, dass früher andere Schritte gesetzt werden hätten können. Diese hat die Politik verschlafen. So ist das jetzt der einzige richtige Ausweg, um dem irgendwann ein Ende zu bereiten", ist sich Sandra P. aus der Region St. Pölten sicher. Auch Josef E. befürwortet die aktuellen Maßnahmen: "Dafür ist es schon lange Zeit geworden. Föderalismus gehört abgeschafft. Die Landeshauptleute haben anscheinend zu viel Macht", so Josef E. "Natürlich ist es sinnvoll, auf die aktuell hohen Zahlen zu reagieren. Ich frage mich nur, wie weit das Sinn macht, dass Kinder in den Schulen turnen dürfen, aber die selben Kinder abends nicht im Verein Sport machen dürfen", so Eva Pakosta, Obfrau der Sportunion Eichgraben.

Die Wirtschaft

"Es ist für die gesamte Wirtschaft bedauerlich, aber nur gemeinsam können wir dieses Situation meistern", ist sich Michaela Schmitz von der "Aktiven Wirtschaft Neulengbach" sicher. "Wir hoffen, dass unsere KundInnen die regionale Wirtschaft weiterhin unterstützen, einige Betriebe bieten Gutscheine und andere Services an", weiß sie. Außerdem erinnert sie an den "Neulengbacher 10er", die regionale Währung: "Als ideales Geschenk - erhältlich in allen drei Banken im Zentrum und bei unserer Stadtgreisslerei Brutschy."

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen