Wienerwald
Wohnen in der Region (mit Umfrage)

Viele zieht es in den schönen Wienerwald. Gründe sind die Infrastruktur, das Landleben und die schöne Gegend.
  • Viele zieht es in den schönen Wienerwald. Gründe sind die Infrastruktur, das Landleben und die schöne Gegend.
  • Foto: Foto: BB NÖ
  • hochgeladen von Tanja Handlfinger

Wir haben uns umgehört, warum die Leute in den Wienerwald gezogen sind und gerne hier leben.

WIENERWALD. "Hier in Altlengbach und Eichgraben sind die Einwohner alle sehr freundlich und höflich. Das schätze ich sehr", erzählt Jaci Kohlweiß den Bezirksblättern. Sie ist hier hergezogen, um ihren Urgroßvater zu pflegen, ihrer Schwiegermutter mit dem Garten zu helfen und: "damit mein Kind am Land in die Schule geht." Außerdem gäbe es hier keine Kriminalität.

Wohnen im Wienerwald: Was schätzen Sie besonders?

Ruhe und Leben

Nadine Pfann hat mit ihrer Familie im Oktober 2017 ein Haus in Eichgraben gekauft und wohnt seit Jänner 2018 hier. "Wir haben davor in Mauerbach gewohnt. Einerseits war die Wohnung sehr dunkel, weshalb für uns klar war, dass wir dort nicht ewig bleiben wollen. Andererseits war unsere Kinderplanung noch nicht abgeschlossen und das wäre auch etwas eng geworden", erzählt die Eichgrabnerin. So begann die Suche nach einem Haus in guter Reichweite zu Wien, wo die Großeltern wohnen. "Primär haben wir uns für Eichgraben entschieden, weil es bei der Immobilie Liebe auf den ersten Blick war. Die Südhangseite von Eichgraben, mit im Prinzip den ganzen Tag Sonnenschein, ist etwas, was es nicht in vielen Gemeinden gibt", so Pfann weiter. Sie schätzt die Ruhe, die tolle Anbindung an Wien – sowohl per Auto als auch mit der Bahn, die Schulmöglichkeiten und die Einkaufsmöglichkeiten in Eichgraben und der Umgebung. Außerdem gibt es genug Spaziermöglichkeiten im Wienerwald.

Schöner Wienerwald

Dass die Region zunehmend Bewohner anlockt, kann man an den Zahlen der Statistik Austria erkennen. Gute Infrastruktur, das ländliche Leben verbunden mit der optimalen Versorgung kommt gut an. Nach Wien ist es nicht weit und Ausflugsmöglichkeiten gibt es auch genug. Laut Statistik Austria (siehe Zur Sache) war der Zuzug im vergangenen Jahr in Altlengbach mit 96 neuen Bewohnern am größten. In Maria Anzbach waren es um 54 Bewohner weniger. Jedoch ist man hier optimistisch, dass der Zuzug heuer wieder größer sein wird. "Wir wollen aber den ländlichen Charakter erhalten", so Bürgermeisterin Karin Winter. 2021 werden in Maria Anzbach einige Wohnprojekte realisiert. Auch die Infrastruktur ist eine sehr gute: So gibt es Kleinkinderbetreuung, fünf Kindergartengruppen, eine Volksschule, Gastronomie, Einkaufsmöglichkeiten und vieles mehr.

Zur Sache

Zahlen Jänner 2020/Jänner 2021:
Altlengbach: 3.025/3.121 (+96);
Eichgraben: 4.652/4.706 (+52);
Neulengbach: 8.304/8.346 (+42);
Asperhofen: 2.236/2.265 (+29);
Stössing: 841/844 (+3);
Maria Anzbach: 3.064/3.010 (-54);
Kasten: 1.410/1.380 (-30);
Kirchstetten: 2.210/2.196 (-14);
Neustift-Innermanzing: 1.588/1.580 (-8);
Quelle: statistikaustria.at

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Wenn du möchtest, dass auch deine Wiese im Garten bald in verschiedenen Farben erblüht, dann pflanze unsere Wildblumen-Samen ein.
Video 3

#aufblühen
Mit den Bezirksblättern blühen NÖs Unternehmen auf

NÖ. Die Corona-Pandemie war mit den zahlreichen Lockdowns für niemanden einfach, aber besonders belastend war die Situation für Niederösterreichs Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Bezirksblätter wollen anlässlich der Öffnungsschritte feiern und den heimischen Unternehmern unter die Arme greifen mit der Aktion "Aufblühen".  Was ist die Aktion "aufblühen"? Die Aktion "aufblühen" soll Unternehmerinnern und Unternehmern den Neustart nach dem Lockdown vereinfachen. Mit einer 1+1 Gratis-Aktion...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen