Die EU & DU
EU fördert die Region Elsbeere Wienerwald mit rund 2,4 Millionen Euro

Christina Öhlzelt ist Leader-Managerin in Neulengbach.
  • Christina Öhlzelt ist Leader-Managerin in Neulengbach.
  • Foto: Holzmann
  • hochgeladen von Michael Holzmann

NEULENGBACH (mh). Christina Öhlzelt ist Leader-Managerin der Region Elsbeere Wienerwald. "Leader" ist die Abkürzung für "Liaison entre actions de développement de l'économie rurale" – auf Deutsch "Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft".

Bezirksblätter: Frau Öhlzelt, was ist "Leader"?
Christina Öhlzelt: Leader ist ein EU-Förderprogramm zur nachhaltigen ländlichen Entwicklung von Regionen. Gemeinden schließen sich zusammen, forcieren selbst definierte Entwicklungsfelder und unterstützen Projekte für die Entwicklung im ländlichen Raum.

Die Leader-Förderung betrifft also nur ländliche Gebiete und keine Städte?
Öhlzelt: Die größeren Städte in Österreich sind von Leader ausgenommen. Die Grenze ist bei 30.000 Einwohnern. Leader soll die ländlichen Gebiete fördern und hier eine Hilfestellung bieten.

Wie funktioniert "Leader"?
Öhlzelt: Leader ist die Förderschiene, die am direktesten bei den Regionen ist, weil für die Förderperiode gemeinsam eine Regionsstrategie erarbeitet wird. Projekte können in der aktuellen Förderperiode noch bis Ende 2020 eingereicht werden. Was gefördert werden kann, entscheidet ein Regionalgremium.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen