Die EU & DU
EU-Serie: EU-"Zuckerl" für lokale Projekte im Wienerwald

Die Eröffnung des Um- und Zubaus des Neulengbacher Rathauses begeisterte die gesamte Region.
  • Die Eröffnung des Um- und Zubaus des Neulengbacher Rathauses begeisterte die gesamte Region.
  • Foto: Holzmann
  • hochgeladen von Michael Holzmann

Die EU fördert lokale Projekte aus den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Arbeit vor unser Haustür.

REGION WIENERWALD (mh). So manches von der EU geförderte Projekt hat das Leben im Wienerwald positiv verändert. Im Umbau des Neulengbacher Rathauses steckt eine Menge Geld aus der Europäischen Union, das nach Österreich zurückgekommen ist. 80.000 Euro aus dem EU-"Leader"-Fördertopf wurden für den barrierefreien Umbau des neuen Rathauses und des offenen Gemeindesaals mit Bürgerservicestelle zur Verfügung gestellt. Für Neulengbachs Wirtschaft- und Tourismus-Stadtrat, Gerhard Schabschneider (ÖVP), hat der Rathausumbau sehr viel gebracht: "Barrierefreiheit ist ein großes Thema. Jetzt fährt man mit dem Lift hinauf und hat einen barrierefreien Zugang zum Bürgerservice." Auch der Gemeindesaal ist für Schabschneider eine tolle Geschichte: "Der Saal bringt vor allem für den Tagestourismus sehr viel. Wir haben viele Lesungen und andere kulturelle Veranstaltungen, die gut besucht sind. Manchmal wird’s schon eng." Aber auch wirtschaftlich hat sich der Umbau positiv ausgewirkt: "Nicht nur die mit den Bauarbeiten beauftragten Firmen haben davon profitiert. Die zusätzlichen Parkplätze vor dem Rathaus stärken die Kaufkraft im Zentrum", freut sich der Stadtrat.

Kulinarisches Erbe

Ebenfalls mit EU-Mitteln gefördert wurde das Kooperationsprojekt „Kulinarisches Erbe“ in der Region Elsbeere Wienerwald. Mit einer Rezeptbroschüre wurden die Vielfalt und das kulinarische Erbe der Region wiederbelebt – von der "Stosuppn" über "Rahmfisoin" und "Beischl" bis zum "Paprikahendl". Ein besonderer Höhepunkt war das Verkochen dieser Schmankerln durch Wirte der Region. Franz Schwarzwallner, Chef des Landgasthauses Schwarzwallner in Michelbach, profitiert noch immer davon: "Auch Jahre später haben wir heute noch Gäste, die wir dadurch kennengelernt haben."

Zur Sache

Mit Mitteln aus der Leader-Förderung der Europäischen Union wurde die Barrierefreiheit der Neuen Mittelschule Neulengbach, des Neulengbacher Rathauses und des Veranstaltungszentrums Kasten gefördert. Weiters wurde in Altlengbach die Errichtung von zwei Fitness-Parcours unterstützt. Förderungen erhielten auch der Verein "Burg 2025" und die "Region Elsbeere Wienerwald" für das Kooperationsprojekt "Kulinarisches Erbe" und den "lokalen Breitbandkoordinator".

Siehe auch:

EU fördert die Region Elsbeere Wienerwald mit rund 2,4 Millionen Euro

Autor:

Michael Holzmann aus Wienerwald/Neulengbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.