Altlengbacher segelt alleine um die Welt

Der Prototyp "Open60AAL" kurz vor der Fertigstellung.
  • Der Prototyp "Open60AAL" kurz vor der Fertigstellung.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Michael Holzmann

ALTLENGBACH / FRANKREICH (mh). Seinen Arbeitsplatz im Cockpit von Wiener Straßenbahngarnituren hat der ehemalige "Bimfahrer" Norbert Sedlacek (56) mit Wohnsitz in Altlengbach schon vor über 20 Jahren durch das Ruder schnittiger Segelyachten ersetzt. Nun plant er sein ultimatives Abenteuer. Innerhalb von sieben Monaten will er nonstop, einhand und ohne Hilfe von außen alle Ozeane unseres Planeten umsegeln. Die 18,28 Meter lange "Innovation Yacht" aus recycelbarer Vulkanfaser wird nach zweijähriger Bauzeit diese Woche in der französischen Stadt Les Sables d’Olonne zu Wasser gelassen.

34.000 Seemeilen unterwegs

"Am 29. Juli werde ich auslaufen und Kurs auf den Arktischen Ozean nehmen", erzählt Sedlacek im Gespräch mit den Bezirksblättern. "Nach dem Durchsegeln der Nordwestpassage von Ost nach West überquere ich anschließend den Pazifik von Nord nach Süd." Danach geht es nach den Plänen Sedlaceks rund um die Antarktis und anschließend durch den Süd- und Nordatlantik zurück in den Start- und Zielhafen Les Sables. Der "Segeltörn" auf einer Strecke von rund 34.000 Seemeilen wird für den Skipper etwa 200 einsame, stürmische und stressige Tage auf See bedeuten. Zweimal muss er dabei das gefürchtete Kap Hoorn passieren. "Für mich ist es noch einmal das letzte ultimative Segelabenteuer. Wenn es klappt, ist es weltweit ein neuer Rekord, was immer verlockend ist für jemanden, der leistungsorientiert ist." Doch wie bereitet man sich psychisch darauf vor, definitiv alleine und über größte Wegstrecken weitab der Hauptschifffahrtsrouten unterwegs zu sein?

Psychisch gut vorbereitet

"Man ist einfach immer wieder gefordert, sich selbst zu motivieren und zu entertainen. Blauäugig so ein Projekt zu starten, bei dem alles ohne Probleme funktionieren wird, wäre völlig daneben. Man muss positiv und mit Energie daran gehen, die Dinge ins Reine zu bringen. Nur so kann man bei einer derartigen Gewalttour erfolgreich sein", verrät Sedlacek sein Geheimnis.

Zur Sache

Bei einem Erfolg ist Norbert Sedlacek der erste Segler, der einhand, nonstop und ohne Hilfe von außen die Welt über alle Ozeane umsegelt hat.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen