22.11.2016, 23:29 Uhr

Basteln für das Christkind in Eichgraben

Carina und Angelika Janitschek mit Barbara Pitha-März.

In Eichgraben wurde am Samstag an selbstgebastelten Präsenten gewerkt. Die Bezirksblätter fragten nach, wie beliebt Eigenbau-Geschenke sind.

EICHGRABEN (ame). Am Samstag lud der FVV zum Weihnachtsbasteln ins Fuhrwerkerhaus. So schön die selbstgebastelten Präsente auch geworden sind – was haben sich die Mütter und Väter in ihrer Kinderzeit am sehnlichsten gewünscht? Die Bezirksblätter fragten nach. Christa Czak erzählt, dass die Kinder in der Nachkriegszeit über jedes Geschenk seelig waren. "Wir haben weniger gehabt, aber hatten doch mehr. Auch wenn es hart war, so war es doch eine schöne Zeit." Barbara Pitha-März freute sich als kleines Mädchen besonders über ein Paar Rollschuhe, das dann auch prompt in der Wohnung ausprobiert wurde. Ein besonders gutes Fahrverhalten zeigte sich am Fliesenboden. Die Nachbarn in der Wohnung darunter waren weniger angetan und beschwerten sich über den Lärm. Aber es gibt auch Wünsche, die bis heute nicht erfüllt wurden. Nina Röhl wartete jedes Jahr vergeblich auf ein Pferd unter dem Christbaum, wie auch Finyas Mama Caroline. Vielleicht ja dieses Jahr.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.