12.10.2016, 10:48 Uhr

Die richtige Musik macht es aus

Klaus Wiebogen und Carmen Takats mit Raphaela.

Der Musikverein Neulengbach-Asperhofen lud am Sonntag zum Oktoberfest in das Gasthaus Pree.

ASPERHOFEN (ame). Zahlreiche Besucher ließen sich das unterhaltsam moderierte "Get-together" in Tracht nicht entgehen. Bei der Gelegenheit wollten die Bezirksblätter von den musikaffinen Gästen wissen, welches Lied bei ihnen einfach nicht fehlen darf, um in Feierlaune zu kommen. Für Isabella Kickinger und Madeleine Schmidt ist das ganz klar "Rock mi" von VoXXclub, weil es "wirklich Stimmung macht". Bei Carmen Takats dürfen Seiler und Speer mit dem Titel "Sollts leben" nicht fehlen und Klaus Wiebogen ist immer für den "Bozner Bergsteigermarsch" zu haben. Daniela und Laurenz Retzl ziehen die Bellamy Brothers mit "Let your love flow" vor.

Welches Lied nicht fehlen darf

Für Horst Preissler und Anita Gstaltner ist die Liedauswahl nicht so wichtig, aber bei Festen wie dem Oktoberfest sind ihnen regionale Musiker, wie sie auch in Asperhofen gespielt haben, lieber als zum Beispiel eine Helene Fischer. Diese Vorliebe teilen sie mit Familie Gnadenberger, die sich für "Dem Land Tirol" entschied. Für Astrid Riedinger dürfen dagegen die Lieder von Georg Danzer einfach nicht fehlen, denn "Georg Danzer gehört einfach zu unserem Leben dazu. Seine Musik war von unserer Jugend immer bei uns und die Texte begleiten uns schon ein Leben lang." Ilse Steinwald möchte bei einem Fest nicht auf Udo Jürgens verzichten, denn dessen Lieder "sind Stimmungsmacher bei den Jungen und den Alten".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.